21.03.06 14:56 Uhr
 1.998
 

Sekretärin fünf Stunden vom eigenen Chef sexuell missbraucht

Weil er seine 32-jährige Sekretärin fünf Stunden lang zum Sex gezwungen hatte, musste sich ein 34-jähriger Chef einer Autowerkstatt aus Niederlungwitz nun vor Gericht verantworten. Der Vergewaltigung war eine Affäre der beiden vorausgegangen.

Falk R. konnte nicht hinnehmen, dass sie diese Affäre beendet hatte. In seinem Büro kam es zu der Tat. Er zeriss ihren Slip und nutzte ihre Angst aus. Er übergoss ihren Körper mit Sekt und leckte den Sekt von ihrem Körper ab.

Höhepunkt der grauenvollen Tat war die Vergewaltigung der Frau unter der Dusche. Milde Strafe für den Vergewaltiger: Zwei Jahre auf Bewährung und gemeinnützige Arbeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coolhand44
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Chef, Stunde, Sekretär
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2006 14:38 Uhr von Coolhand44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde solche Urteile einfach zu weich. Da muß man wirklich härter durchgreifen und nicht solch eine Tat mit Bewährung oder gemeinnütziger Arbeit bestrafen.
Kommentar ansehen
21.03.2006 15:35 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tira: Stimmt zwar, wenn du dir aber die Quelle durchliest, dann scheinen die Anschuldigungen wohl selbst der Aussage des Angeklagten zufolge zu stimmen. Und dann verstehe ich das Urteil wirklich nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?