21.03.06 11:19 Uhr
 258
 

Erneut ist ein Berliner BVG-Bus beschädigt worden

Die Scheibe eines Berliner Linienbusses ist am Sonntagabend beschossen worden. Der Busfahrer wie auch die Fahrgäste bemerkten den lauten Knall.

Nach kurzer Strecke stoppte der Bus anschließend. Der abgeschossene Gegenstand konnte nicht gefunden werden. Ein Sachschaden entstand an der Scheibe hinter dem Fahrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: inoberlin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bus, BVG
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katastrophale Cholera-Epidemie im Jemen
Berühmter Felsvorsprung in Norwegen: "Trollpenis" von Unbekannten abgehackt
Linkenheim: 76-Jährige rast mit Auto in Esszimmer eines Hauses

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2006 11:06 Uhr von inoberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es erschreckend, was hier in Berlin für Zustände herrschen. Die Hemmschwelle sinkt immer weiter und die Polizei ist fast machtlos, da überall Rationalisierungsmaßnahmen vollzogen werden.
Kommentar ansehen
21.03.2006 11:34 Uhr von inoberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was leider editiert wurde Meine News wurde leider editiert... Was nun fehlt war der Hinweis, das dies schon der zehnte Anschlag auf einen Bus allein in diesem Monat ist... Daher... =)
Kommentar ansehen
21.03.2006 15:10 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
inoberlin: Wahrscheinlich editiert, weil in der Quelle davon auch nicht die Rede ist.
Kommentar ansehen
21.03.2006 15:55 Uhr von inoberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, scheint so Ich meine, klar stand nich in der Quelle und daher ist es auch verständlich, das dieser editiert wurde.

In der Gesamtübersicht kann man es aber sehen...

Aber keine Frage: Die Änderung war schon okay =)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?