20.03.06 16:44 Uhr
 5.125
 

Tüftler entwickelt Getränk, dass nach hohem Alkoholkonsum den Kater verhindert

Der Tüftler Tibor Tot hat ein Getränk erfunden, dass nach einem hohen Alkoholkonsum den anschließenden Kater verhindert. Durch "Alcokill" werden vermehrt Enzyme produziert, was zu einem schnelleren Abbau des Alkohols in der Leber führt.

Das Getränk schmeckt nach Zitrone, allerdings wird es vom TÜV Rheinland alles andere als positiv gewertet. Laut dem TÜV werden Autofahrer dazu angespornt, trotz Alkohol im Blut zu fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Getränk, Kater, Tüftler
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spenderherz von deutschem Sportler: 67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dabei
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 16:37 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL einerseits scheint es ja eine richtig genial Erfindung zu sein, andererseits ist es wiklich gefährlich für die Autofahrer. Trotzdem wird es sich gut verkaufen!
Kommentar ansehen
20.03.2006 16:48 Uhr von XX-treme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nana lieber TÜV: Es gibt ja wohl mindestens genausoviel Fahrer, die sich auch ohne dieses Getränk angespornt fühlen, unter Alkoholeunfluss Auto zu fahren.

Ein dümmeres Argument ist denen wohl nicht eingefallen.
Kommentar ansehen
20.03.2006 17:02 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Kater: habe ich am nächsten Morgen, nicht in der Suff-Nacht. Und meist hilft es gegen den Kater, wieder Alkohol zu sich zu nehmen und Flüssigkeit aufzunehmen...
Kommentar ansehen
20.03.2006 19:59 Uhr von JenseBub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kontern ist die beste methode um sanft runterzukommen. morgens zum frühstück n heißen kakao mit amaretto oder baileys hilft wunder. oder ein glas prosecco bringt auch gerne den kreislauf wieder in schwung...
viel schlimmer als der alkohol selber sind allerdings die schachtel kippen + x, die man in so einer nacht raucht....
Kommentar ansehen
20.03.2006 20:50 Uhr von amor06
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl nicht die richtige Erfindung: Der Kater ist ja wohl nicht ein wirkliches Problem.
Viel wichtiger wäre es, den Alkohol im Blut zu eliminieren oder den Effekt vom Alkohl im Blut.
Dann nähmte ich auch noch einen halt anderen Kater am Mogen gern in Kauf.
Der Kater lässt sich erleiden, wenn man mal zu Hause angekommen ist.
Aber Punkte zu kassieren ist unangenehm und jemanden im Suff umzufahren unentschuldbar.
Also weiter Forschen.
Vielleicht findet man auch noch etwas anderes, das ¨partymässig enthemt - aber nacher auch fahrtauglich ist.
Ich weiss - jetzt kommen die Leute, die sagen, man kann auch ohne Alk lustig sein.
Dies ist aber eine kleine Minderheit.
Gruss
Amor
Kommentar ansehen
20.03.2006 23:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amor06 ein Medikament gegen Alkohol existiert, ich selber habe mal einen Vorläufer probiert, allerdings in einem Medikament für einen ganz anderen Zweck.
Das Zeug kommt niemals auf den Markt, da man sich faktisch 5 Flaschen Whiskey reinschütten kann und trotzdem nüchtern bleibt (oder wird).
Ergo: Es gebe Alkoholtote wegen Leberschaden oder Herzversagen ohne Ende. Vermutlich ist das Medikament auch nicht unbedingt zuverlässig.
Siehe Spiegelbereichte vor 15 Jahren - und ich habs selber mal eingenommen als Medikament (nicht wegen Alkohol!).
Kommentar ansehen
21.03.2006 00:03 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch unfug: nicht der alkohol verursacht den kater sondern grade das abbauprodukt
mehr enzyme bringen da also goarnischts:P
Kommentar ansehen
21.03.2006 00:24 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kater? Also, wenn man nach dem "reichlichen Alkoholgenuss" ordentlich Mineralwasser trinkt, evtl. noch eine Magnesiumtablette drin aufgelöst, dann bleibt einem der Kater erspart.
Irgendwelche Enzyme braucht es da m.E. nicht.
Kommentar ansehen
21.03.2006 03:14 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachfug im quadrat: was ist denn bitte, wenn der alkohol schneller abgebaut wird?
richtig - man wird schneller betrunken!!!
deswegen ist man ja normalerweise vor einer
größeren "feier" gut, weil dann der abbau verzögert
wird
Kommentar ansehen
21.03.2006 04:38 Uhr von smegma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich probier das gerne aus, bringt mir schon mal reichlich Bier!
Kommentar ansehen
21.03.2006 08:55 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
riskant: wie schon erwähnt, riskant da mit sicherheit manche denken, die könnetn noch autofahren dadurch. erst letztes we kam hier wieder ne 17 ums leben weil n 20 jähriger gemeint hat er kann besoffen noch fahren.
und was den kater betrifft, den hat ich noch nie, zumindest nich in form von kopfschmerzen, für mich also nutzlos :D
Kommentar ansehen
21.03.2006 09:52 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziemlich lächerlich: wo doch jeder Volldepp weiß, daß der Kater daher kommt, das dem Körper bei Alkoholkonsum Wasser und damit auch Mineralien entzogen werden.
Also was hilft? Genau. Salzige knabbereien beim Tinken und später zu hause hal mal Mineralstoff-Tabletten auflösen und einfach mal ein Gläschen trinken. Oder was ganz anderes: Nicht immer Komasaufen.
Kommentar ansehen
21.03.2006 09:57 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
prinzipiell ist es sehr einfach einen kater zu vermeiden. das klappt allerdings nicht immer (ich habe z.b. einen schwachen magen, da geht´s mir am nächsten tag öfter mal dreckig). hier der fahrplan:

vordenken:
- fettig bzw. schwer verdaulich essen (und zwar deutlich vor dem trinken): der alkohol geht langsamer ins blut

währenddessen:
- zwischendurch mal ein wasser trinken (alkohol entwässert, flüssigkeitsmangel macht kopfschmerzen)
- frische luft

danach:
- frische luft
- mineralstoffe (apfelschorle, brühe)
- vitamine (besonders c)
- sex

wenn man weiß wo der kater herkommt kann man ihn leicht vermeiden
Kommentar ansehen
21.03.2006 12:07 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das dass?!!!! bitte unter http://www.dassdas.de nachsehen, wann man "dass" und wann "das" setzt!!
Kommentar ansehen
21.03.2006 12:10 Uhr von 9add17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://dassdas.de: Kann ja nicht sooo schwer sein...
Kommentar ansehen
21.03.2006 13:59 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tipp was bei mir die kopfschwerzen IMMER zu 85% verhindert/vermindert hat war :
vor dem schlafengehen einen liter wasser (oder soviel wie geht) und dazu gleich 2 aspirin und 4 bis 5 kapseln 5-Hytroxytrypthophan (5-HTP , kann man im internet bestellen als nahrungsergänzung, ist ein serotoninbaustein)
Sehr zu empfehlen !
Kommentar ansehen
21.03.2006 14:11 Uhr von Pied Piper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlich: Es ist so peinlich, wenn man in einer News "das" und "dass" nicht richtig verwenden kann!
Kommentar ansehen
21.03.2006 14:17 Uhr von babbada
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Das "dass" im Titel hat ein s zu viel...
Kommentar ansehen
21.03.2006 18:03 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts doch alles schon: Solche Getränke gibt es aber schon. Und das auch schon sehr lange.
Diese Getränke nennen sich Wodka oder auch Sake. Kann man trinken soviel man verträgt. Und am nächsten Tag hat man keinerlei Probleme.
In diesen Getränken sind keinerlei chemische Zusätze und auch keinerlei Zucker enthalten. Anders als bei Bier oder den gebräuchlichen Schnapssorten wie z.B. Martini oder Apfelkorn.
Kommentar ansehen
21.03.2006 19:07 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott hört euch soviel Halbwissen an. Der Kopfschmerz kommt meistens vom großen Flüssigkeitsverlust, der durch die diuretische Wirkung des Alkohols verursacht wird. Deswegen kann Flüssigkeitsaufnahme wirklich helfen. 5-Hydroxytryptophan (ich denke man sollte das wenigestens richtig schreiben) ist ein rezeptpflichtiges Medikament und nicht frei erhältlich. Den gleichen Effekt hat aber L-Tryptophan - wird als Beruhigungsmittel verkauft - stellt aber ein natürliches Antidepressivum dar. Ich weiß nicht ob das notwendig ist. Ein bisschen Eiweiß-reiche Kost wie ein Steak tuts auch.
Kommentar ansehen
22.03.2006 00:14 Uhr von smegma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gatorade: wirkt auch prima.
Soll ja auch angeblich einiges enthalten, von dem was man bei körperlicher Beanspruchung so rausschwitzt.
Kommentar ansehen
22.03.2006 01:03 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol ey: einfach nicht kreuz u quer saufen dann geht das schon ;)
Kommentar ansehen
22.03.2006 06:25 Uhr von KillA Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das beste Mittel gegen Kater: garnicht erst saufen.

oder garnicht erst nüchtern werden
Kommentar ansehen
22.03.2006 12:02 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Toyah und andere schon geschrieben haben, die Dehydrierung verursacht einen Kater. Wenn man genug trinkt (keinen Alkohol) nachdem man fertig ist mit saufen (besser noch nen Chaser nehmen) dann bleibt einem der Kater erspart.
Ich hab nie Probleme weil ich im Biologieunterricht aufgepasst habe, obwohl ich Alkohol nur sehr schlecht vertrage...
Kommentar ansehen
22.03.2006 22:44 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle Jahre wieder es kommt doch jedes Jahr wieder ein neues Wunder-Getränk auf den Markt, das verspricht den kater zu beseitigen oder sogar den Alkohol schneller abzubauen.. Funktioniert hat davon noch keines...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?