20.03.06 15:21 Uhr
 645
 

GB: Polizeimitarbeiter wollten Nacktaufnahmen von Überwachungskameras verkaufen

In Northumbria (Nordengland) wurden zwei Mitarbeiter der Polizei entlassen, weil sie Nacktaufnahmen verkaufen wollten.

Im Juli war der US-Fotograf Spencer Tunick bei einer Kunst-Aktion dabei. Während des Ablichtens waren auch die Überwachungskameras eingeschaltet. Die Mitarbeiter der Polizei besorgten sich die Fotos und wollten diese in einem Pub veräußern.

"Das ist nicht das Verhalten, das wir von Polizeiangestellten erwarten", gab der stellvertretende Polizeichef David Warcup als Kommentar ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Großbritannien, Kauf, Überwachung, Überwachungskamera
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 15:25 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sagen wollen, endlich einer, den man verstehen! ^^
Kommentar ansehen
20.03.2006 16:52 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"..der stellvertretende Polizeichef David Warcup.": vielleicht sollte der zum militär gehen, vielleicht wird dann irgendeine auszeichnung nach ihm benannt "warcup" (kriegspokal ^^) sorry, konnte es mir nicht verkneifen...

@pruegeljoschka: geh mal zu den männern in weißen kitteln, die verstehen dich... ich weiß nicht, warum du den kommentar zu dieser news geschrieben hast...

zum thema: naja, nicht gerade ein musterbeispiel für polizisten, aber ist es so schlimm? zu mal ja eh die fotos verkauft oder ausgestellt wurden/werden... an stelle von dem fotografen würd ich wegen copyright klagen ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus
FDP fordert neuen Rechtsstatus für Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten
Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?