20.03.06 14:48 Uhr
 579
 

China: Immer mehr Autohersteller produzieren hier, um die Importzölle zu umgehen

Bald will der schwedische Autobauer Volvo in China produzieren, um die hohen Zölle zu umgehen. Denn diese liegen bei 25 Prozent. Die Limousine S40 soll künftig in der Metropole Chongqing gebaut werden, so Angaben des US-Mutterkonzerns Ford.

Es sollen jährlich 10.000 Stück des S40 vom Band laufen. Offen ist aber noch der genaue Start der Produktion. Neben Volvo will auch die US-Marke Chrysler und die tschechische Volkswagen-Tochter Skoda ab 2007 in China produzieren.

Dagegen werden schon drei BMW-Modelle seit 2003 im nordchinesischen Shenyang hergestellt. Auch Audi ist schon länger in China tätig und produziert schon lange im Reich der Mitte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Import, Autohersteller
Quelle: www2.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 16:11 Uhr von Ropadr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel unklar Laut Titel stellen chinesiche Firmen Autos hier her und nicht umgekehrt
Kommentar ansehen
20.03.2006 16:13 Uhr von killozap
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chinesen sind ja nicht dumm, die Europäer haben denen mit der Bildung von Qualitäts-Sicherungs-Instituten und anderen ähnlichen Vereinen in den neunziger Jahren den Export schwer gemacht. Das selbe machen die nun Auch, China hat Importzölle und auch eigene Qualitäts-Standards vergleichbar mit dem CE-System.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?