20.03.06 13:08 Uhr
 1.155
 

"Himmelsscheibe von Nebra" wird weiter erforscht

Vordergründig soll die Zusammensetzung des Goldes der Himmelsscheibe näher aufgeschlüsselt werden, da diese von modernem Gold sehr abweicht.

Aus der genauen Zusammensetzung des Goldes könnten Rückschlüsse auf den tatsächlichen Ursprung der Himmelsscheibe geschlossen werden.

An den Forschungen an der Himmelsscheibe beteiligen sich 36 Wissenschaftler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Himmel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 15:08 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und? was hat man dann davon wenn man das weiss wo´s herkommt?
Kommentar ansehen
20.03.2006 16:33 Uhr von atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dessi_Dess: Die Himmelsscheibe von Nebra ist deswegen so interessant, weil sie vor allen anderen bekannten Zivilisationen dieser Erde eine relativ exakte Darstellung der Himmelgestirne gibt. Da diese Scheibe in Europa gefunden wurde, von dem man bisher annahm, daß es gerade in dieser Zeit relativ rückständig im Bezug auf wissenschaftliche Erkenntnis, bzw. Astronomie, war, erscheint die Annahme, daß die Himmelscheibe nur ein Mitbringsel von ganz woanders ist, nur naheliegend. Falls sie aber doch nur von hier (Europa) stammen kann, dann ist der Fund umso wertvoller und einige prähistorische Geschichtsanschauungen müßten demnach umgeschrieben werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?