20.03.06 12:03 Uhr
 447
 

WM 2006: Ein "Bereitschaftsgericht" soll Hooligans aburteilen

In Bundesländern wie Bayern, Sachsen, Baden-Württemberg und Berlin gibt es die Diskussion, Straftaten von Hooligans während der WM 2006 schnellstmöglich durch "Bereitschaftsgerichte" zu ahnden.

Damit soll den gewaltbereiten Fußballfans aus aller Welt klare Konsequenzen aufgezeigt werden. Die Höchststrafe bei diesen Schnellverfahren könnte bis zu einem Jahr Haft lauten.

Diese Schnellverfahren kommen nur für eindeutige Straftaten in Frage, bei denen der Sachverhalt keine Fragen offen lässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Hooligan, Bereitschaft
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 16:28 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Standgerichte? Was soll denn der Unfug?
Lässt sich das mit unserem Rechtssystem vereinbaren?
Kommentar ansehen
20.03.2006 16:41 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ziemlich krass: kann für jemanden dann schon ziemlich blöd kommen, der
eigentlich nichts gemacht hat...

kommt dann als nächstes der Schuldenturm oder was?
Kommentar ansehen
21.03.2006 19:18 Uhr von kbatommy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon merkwürdig welchen aufwand die regierung betreibt um hools zu bestrafen,wenn man im gegenzug wöchentlich von kinderschändern liesst, die nach kurzer zeit wieder auf freiem fuss sind.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?