20.03.06 09:50 Uhr
 673
 

Neuruppin: Hengst musste zum Sextest – Richter verordnete Viagra

Ein Richter des Landgerichts Neuruppin schickte einen Hengst zum Sextest und verordnete ihm dafür Viagra. Grund dafür war eine Klage einer Pferdehändlerin, die den Hengst für 405 Euro statt der vereinbarten 4.500 kaufte.

Sie gab als Begründung an: "Er hat nur einen Hoden, außerdem Penis-Krebs." Der Test ergab, dass der Hengst doch zeugungsfähig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: THE-PUNIShER
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Richter, Viagra, Neuruppin
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 09:40 Uhr von THE-PUNIShER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mh mal sehen wann die ersten Frauen ihre Männer verklagen, wo schickt der Richter die Männer dann hin? In den Puff? ;) -ironie-
Kommentar ansehen
20.03.2006 10:25 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjoa: oh man. Frauen und ihre Hengste...vielleicht wollte sie weniger zahlen, weil er SIE nicht befriedigen konnte?! *uups*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?