20.03.06 08:37 Uhr
 1.044
 

Geld lockt: Sprunghafter Anstieg an Interessenten für Medikamententests

In London teilte Steve Lawrence von der Firma Biotrax dem britischen Fernsehsender BBC mit, dass es in den letzten Tagen zu einem sprunghaften Anstieg der Interessenten an medizinischen Labortests für Medikamente gekommen ist.

Er erklärt das Phänomen damit, dass die Berichterstattung in den Medien über den Unfall im britischen Labor (ssn berichtete) die hohen Verdienstmöglichkeiten zu sehr in den Vordergrund gestellt und den Vorfall als seltene Ausnahme heruntergespielt hatte.

Großbritannien ist für viele Ausländer, insbesondere aus Australien, Neuseeland und Südafrika, ein Eldorado für schnell verdientes Geld bei Medizintests mit Menschen. Dabei gelten in Großbritannien die gleichen Richtlinien wie in allen EU-Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: professorix
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Medikament, Interesse, Anstieg, Sprung, Interessent
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 23:55 Uhr von professorix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal zeigt sich wie Medien manipulieren können. Schönreden und hohe Verdienstmöglichkeiten lassen jetzt andere, die bisher gar nicht diese Möglichkeit schnell zu Geld zu kommen kannten, eine neue Geldquelle erkennen. Und die Opfer, die vielleicht nicht mal überlegen sind eben nur "Kollateralschaden" im großen Spiel.
Kommentar ansehen
20.03.2006 11:25 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesundheit vs. Geld: Ich habe mich auch mal drüber informiert. Es wird in den Informationsbroschüren solcher Institutionen auch erwähnt, daß ein Ärzteteam ständig anwesend ist, Krankenschwestern, die ne eigenen Intensiv-Station haben und auch auf jedem Stockwerk nen Defilibrator.

Dann fragt man sich also, warum die den ganzen Mist brauchen?!? Naja, is mir zu gefährlich, da sterb ich lieber ärmer aber gesund, als reich und bekloppt/sabbernd/Töne von mir gebend oder mit Krebs usw.
Kommentar ansehen
20.03.2006 11:28 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Studien: Man kann aber in der Tat mit solchen Studien Geld verdienen. Man muss nur rausfinden, wo etwas untersucht wird, von dem man eh "betroffen" ist. Bei Medikamenten wäre ich da vorsichtig, aber es gibt Studien, da werden einfach nur Leute gesucht, die jeden Tag eine Flasche Bier trinken, etc. Da muss man sich dann nur regelmässig bei denen melden und bekommt Geld für sein Feierabendbier :D
Kommentar ansehen
20.03.2006 12:25 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: Zitat Hirnfurz: "Naja, is mir zu gefährlich, da sterb ich lieber ärmer aber gesund"

Dein Name sagt ja eigentlich schon alles aus:

"GESUND STERBEN" - aber klar doch Herr Hirnfurz !!!
Kommentar ansehen
20.03.2006 12:53 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich will auch nicht wissen wie viel % das bei uns: zugenommen hat und wie viele ihre gesundheit vieleicht sogar ihr leben verkaufen. es wird ja sogar schon im videotext verschiedener fernsehsender für solche angebote geworben aber na ja hat auch sein gutes weniger tierversuche :) .
Kommentar ansehen
20.03.2006 12:56 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ahmed: Naja, DEIN Name sagt auch schon alles.
Noch nie was davon gehört, daß man auch nen schnellen Tod haben kann? Wenn ich schon sterben muss, dann wenigstens schnell und nicht selbst verschuldet.
Kommentar ansehen
20.03.2006 20:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man: von den risiken des testens absieht, ist das eine gut bezahlte "tätigkeit". wer´s machen will muss nur wissen worauf er sich einlässt.
Kommentar ansehen
26.03.2006 21:36 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es stimmt: die zeitungen waren voll hier und die verdienstmoeglichkeiten gleich dabei und da wreden sich viele ueberlegt mal ne schnelle mark zu machen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?