20.03.06 08:27 Uhr
 4.305
 

Elf Tote bei Medikamententest mit Alzheimermittel

Bei einer 24-wöchigen Studie des japanischen Unternehmens Eisai in neun Ländern mit dem für Alzheimer-Demenz seit zehn Jahren zugelassenen Mittel Aricept wurde die Wirkung des Medikaments für eine neue Patientengruppe getestet.

Der einen Hälfte von 648 Demenzpatienten durch Schlaganfälle und Gefäßkrankheiten wurde in den 24 Wochen täglich das Medikament Aricept verabreicht. Die andere Hälfte erhielt wirkstofflose Placebos.

Während es bei den Aricept einnehmenden Patienten 11 Todesfälle gab, starb bei den Placebo einnehmenden kein einziger im Versuchszeitraum. Wegen des hohen Alters und der Art der Erkrankung hatte Eisai auch hier mit Toten gerechnet.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Medikament, Alzheimer
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 23:49 Uhr von professorix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Quelle http://www.medknowledge.de/... soll das Medikament überhaupt nicht bei Alzheimer wirken. Wollten sie deshalb das Medikament bei anderen Krankheiten einsetzen?

Sehr bedenklich ist für mich, dass die Patienten ja wohl nicht an einem Tag gestorben sind, sondern anfangs noch als statistische Akzeptanzmenge gegebenüber den placeboeinnehmenden Patienten betrachtet wurden. Ansonsten hätte man ja nach dem ersten Toten den Test einstellen müssen.
Kommentar ansehen
20.03.2006 10:15 Uhr von WooMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Placeboeffekt: Ich denke mal dass es bei der Einnahme der Placebos keine Tote gab, kommt daher das der "innere Überlebenswille" gestärkt wurde. Schließlich sterben die meisten alten Menschen nicht mitten des Tages sonder meistes in aller Frühe.
Kommentar ansehen
20.03.2006 13:59 Uhr von Patix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LALALAL: HAIO!!
Kommentar ansehen
20.03.2006 14:38 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
äähm hallo? "Wegen des hohen Alters und der Art der Erkrankung hatte Eisai auch hier mit Toten gerechnet."

Was soll denn die Scheiße!? Wieviel bekommen die denn dafür dass sie ihr Leben SO sehr aufs Spiel setzen..??!
Kommentar ansehen
20.03.2006 14:45 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iLL.k: Du verstehst das falsch: Die Ärzte hatten deswegen mit Todesfällen gerechnet, weil es "ganz normal" ist, dass alte, schwer Demenzkranke mit Vorschädigung durch Schlaganfälle oder Gefäßverengung abnibbeln. Das "Wunder vom Placebo" ist deshalb, dass diese "normalen" statistisch erwartbaren Todesfälle ausblieben.

@Patix: Tief durchatmen und dann die kleinen blauen Pillchen nehmen. Dann geht´s sicher wieder besser.
Kommentar ansehen
20.03.2006 17:45 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Diazepam?
Kommentar ansehen
20.03.2006 20:36 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: nach dem "unfall" mit den sieben patienten fallen wieder andere fälle auf. schon komisch. ist wie mit den zusammenbrechenden dächern. wird über eins berichtet brechen plötzlich noch ganz viele andere zusammen. schon komisch.
Kommentar ansehen
21.03.2006 09:44 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haetten denen gleichzeitig Viagra verabreichen sollen. Dann waeren die Maenner nachts nicht durch Hin-und herwaelzen aus den Betten gefallen und haetten sich nicht Schaedel/Genick gebrochen...
Kommentar ansehen
21.03.2006 11:12 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt geht das wieder los *kotz*: und schon sterben überall leute an medikamententests genau wie vorher alle von "kampfhunden" gebißen wurden usw usw usw
Kommentar ansehen
22.03.2006 19:12 Uhr von bombel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gleicher scheiß wie vogelgrippe: kaum gibt es ein Thema, wütet man drin rum. Arme Medien! Das ist wie bei der Vogelgrippe. Jährlich sterben 8000 Menschen an Grippe. Einzelne Stämme breiten sich dabei Epedemieartig aus. ABER ES JUCKT KEINE SAU! An der Vogelgrippe ist noch kein einziger Mensch gestorben, und auch bei den Tieren gibt es zig Virenstämme, die jährlich abertausende Tiere dahinrafft. Was macht ihr da bloß mit uns?
Wollt ihr uns um die Krankenversicherung betrügen, weil man einen Grund geschaffen hat, tonnenweise wertlose Impfstoffe herzustellen?
Kommentar ansehen
26.03.2006 09:42 Uhr von strumpf61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medikaententest geht ja näger tiv aus?? das ist ja furchbar das dar Menschen sterben müßen,und die Medikamente zu testen? Gib es nichts Bessers als Menschenleben zu offern.

M.F.G

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?