20.03.06 08:01 Uhr
 465
 

Deutschlands Ärzte drohen mit Streik zur Fußball-WM

Deutschlands Mediziner sind im Ausstand und drohen mit der Ausweitung. Aufgrund der Gesundheits-Sparpolitik (Arzneimittel-Spargesetz) sehen sich die Ärzte nicht mehr in der Lage, ihre Patienten angemessen zu versorgen.

Am Freitag wird es einen nationalen Protesttag in Berlin geben, danach sollen die Praxen bis 31. März 2006 geschlossen bleiben.

Angedroht wird eine Ausweitung des Streiks während der Fußball-WM sofern sich an der Sparpolitik nichts ändert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Deutsch, WM, Arzt, Streik
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 22:42 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits sind die Ärzte zu verstehen, andererseits jedoch trifft es wieder die Patienten.

Die Welt wird zur Fußball-WM auf Deutschland schauen. Wir sollten uns gemeinsam als würdiger Gastgeber präsentieren und sorry, aber dazu gehört auch eine umfassende medizinische Versorgung der Bürger und der Gäste dieses Landes.
Kommentar ansehen
20.03.2006 20:56 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die ärzte haben: verdammt nochmal recht mit dem streik. was bleibt ihnen denn anderes über? und im endeffekt, wenn die streiks erfolgreich sind (was wir alle hoffen können), kommt das uns allen, also den patienten, zu gute.
Kommentar ansehen
22.03.2006 08:58 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob da der Müller-Wohlfühl auch mitmacht? Name ist eine kleine Abwandlung des Radiosenders SWR3, die daraus eine Comedyshow draus machten...
Kommentar ansehen
25.03.2006 21:38 Uhr von Dragon Light
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit rechten: das problem ist,dass es nun mal nicht ohne druck geht...
dass es die patienten trifft ist leider nun mal so,nur ist somit das volk dran druck zu machen,politiker werden ja nach wie vor versorgt...
ich hoffe der streik bringt diesmal was,wird aber die macht der krankenkassen wohl nicht schwächen
Kommentar ansehen
25.03.2006 23:36 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht so recht: ich meine die Forderungen der Ärzte sind ein wenig stark überzogen, ich meine 30% mehr Lohn ist happig. Ich verstehe aber auch, dass sie sich für die Patienten mit einsetzen. Zur WM aber sollten sie eine Streikpause machen um eine reibungslose WM zu garantieren, denn sonst schaden sie nur dem internationalen Ansehen und ein solche Ereignis auszunutzen finde ich nicht ok.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?