19.03.06 17:57 Uhr
 452
 

Vogelgrippe: Nach toter Ägypterin nun ein weiterer Ägypter erkrankt

Nachdem erstmals ein Vogelgrippe-Fall bei einem Menschen in Ägypten bekannt wurde und die Person daran starb (ssn berichtete), kommen aus Kairo neue Nachrichten: Eine weitere Person ist an der Vogelgrippe erkrankt.

Ein 28-jähriger Mann liegt in der Klinik in Banha. Der Virus H5N1 wurde bei Tests an diesem Patienten nachgewiesen. Der Zustand des Patienten ist aber stabil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vogel, Ägypter
Quelle: www.swissinfo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 17:56 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn die Nachrichten um die Vogelgrippe nerven, so sollte man die weltweite Ausbreitung doch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn anscheinend sind die Medizin und die Forschung nicht soweit, um der Ausbreitung Herr zu werden.
Kommentar ansehen
19.03.2006 23:28 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwann wird es doch von Mensch zu Mensch übertragen werden können....

Und dann gehts rund!
Kommentar ansehen
19.03.2006 23:41 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf: die leichte schulter nehmen sollte man es nicht, das stimmt schon. aber überbewerten bringt auch nix. wenn ich mir ansehe was die medien teilweise für szenarien heraufbeschwören, da geht´s doch auch wieder um panikmache im großen stil...
Kommentar ansehen
20.03.2006 00:52 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Panikmache: im großen Stil würde ich das nun nicht nennen - nur bringen wird diese Erkenntnis nicht viel. Wenn wirklich mal von Mensch zu Mensch übertragen werden sollte wird das nicht lustig.
Kommentar ansehen
20.03.2006 20:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mich kathleenchristine nur anschließen: das auch für die betroffenen ist aber das alles ist eine dermaßen schlimme panikmache. da wird ein regelrechtes angstszenario aufgebaut.
NOCHMAL:
an der influenza sterben jedes jahr zehntausende (!!!!!!) menschen auf der ganzen welt. komischerweise wird darum keine panikmache betrieben. man sollte da endlich mal einen punkt machen und es gut sein lassen.
sollte es mal von mensch zu mensch ansteckend werden kann man sich vielleicht sorgen machen. aber man muss keine panik bekommen.
Kommentar ansehen
20.03.2006 21:58 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
16.000 Grippetote im Winter 2004/2005: http://www.aerztezeitung.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Oberster Gerichtshof bestätigt Trumps Einreiseverbot für Muslime teilweise
Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?