19.03.06 13:01 Uhr
 363
 

Vogelgrippe: Israel tötet 400.000 Tiere

Aus Sorge um die Ausbreitung der Vogelgrippe wird die Keulung von Tieren in Israel fortgesetzt. Die Keulung von 400.000 Tieren erfolgt mit vergiftetem Trinkwasser.

Die EU hat bereits ein Importverbot für Geflügel aus Israel verhängt.

Schwere wirtschaftliche Einbußen werden von den Landwirten befürchtet.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Israel, Tier, Vogel
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schärfere Kontrollen gefordert: Kostenschub bei Krebsmedikamenten
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 23:32 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin gespannt, wann es überhaupt kein Geflügel mehr gibt?!? Wenn weiter so gekeult wird, kann es sich ja nur noch um Monate handeln.

Dann krieg ich nie wieder Hähnchen!
Kommentar ansehen
19.03.2006 23:44 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: das deine einzige sorgen ist...

ich finde man sollte lieber drüber nachdenken ob es denn auch sinn macht einfach ganze zuchtstationen zu beseitigen, denn immerhin verlieren gerade kleinere höfe ihre komplette existenzgrundlage!! und ich weiß nicht ob die ihre verluste ersetzt bekommen!!
Kommentar ansehen
20.03.2006 21:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: da werden gesunde tierbestände getötet. was sollen solche maßnahmen? will man wegen der vogelgrippe alle vögel ausrotten? wegen hiv werden doch auch nicht städteweise menschen getötet, oder? so ein schwachsinn. PANIKMACHE hoch 10000000000000000000000000
Kommentar ansehen
22.03.2006 09:00 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass das bei den Israelis: immer gleich biblische Ausmaße annehmen muss?!?

Übertrieben das Ganze!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?