19.03.06 12:00 Uhr
 7.173
 

Indien: 200 Arbeiter töteten Vater und vier Kinder wegen Hexerei

In Indien ist ein 60 Jahre alter Vater zusammen mit vier Kindern von 200 Menschen ermordet worden. Den Opfern wurden die Köpfe abgeschlagen. Anschließend brachten die Mitarbeiter einer Teeplantage die Toten zu einer 5 km entfernten Polizeistation.

Die schwangere Frau des 60-Jährigen und drei weitere Kinder konnten flüchten. "Wir waren geschockt, als die Männer sagten, sie seien alle in die Morde verwickelt", so die Polizei. Man nahm sechs Täter in Gewahrsam.

Die Mörder beschuldigten die Familie der Hexerei, die eine Krankheit ausgelöst habe, wodurch zwei Personen ums Leben kamen. Im indischen Bundesstaat Assam sind seit 2001 rund 200 Personen wegen Hexerei ermordet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Arbeit, Vater, Indien, Arbeiter, Hexerei, Hexer
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Als Junge verkleidetes Mädchen in Fußballstadion verhaftet
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab
USA: Ex-Neonazi, der zum Islam konvertierte, tötet seine ehemaligen Kumpane

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 12:30 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hammer, was möglich ist, wenn man ungebildet / gläubig ist. ein glück gab es bei uns die aufklärung
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:32 Uhr von Danny1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahl 200 scheint wohl in diesem Fall sehr misteriös zu sein. 200 wurden ermordet, 200 jagen die Hexer ;)

Aber mal im ernst, wegen "Hexerei"? Wo gibts den sowas noch? Das kann ich gar nicht glauben...

In der Quelle ist auch ein Fehler:

"Nach den Morden hätten 200 Plantagen-Arbeiter die Leichen fünf Kilometer weit zur Polizei." (Ja der satz ist hier zu Ende)
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:38 Uhr von engelskrieger79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...achja Es gibt halt Leute die haben den Begriff Homo Sapiens Sapiens nicht verdient.... :)
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:25 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange dauert es wohl bis solche Meldungen aus den USA kommen^^

Ne ernsthaft Stimme da schon zu das es an mangelnder Bildung / oder halt am Glauben liegt!

HF
Kommentar ansehen
19.03.2006 15:53 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´päpstlicher exorzist bestätigt die existenz satans´ konnte ich gestern hier im thread ´kultur´ lesen. unterstelle ich mal als gedankenspiel, dass dem so wäre, dann könnte ich die gefolgsleute eines personifizierten satan durchaus als hexer/hexen bezeichnen. bis jemand auf die idee kommt, solche leute zu verdammen, zu foltern, zu erschlagen, oder wahlweise zu verbrennen, ist es dann nur ein kurzer weg.
in gewalt eskalierender aberglaube in indien mag befremdlich klingen, ist aber gar nicht so weit weg.

wann schaffen wir endlich den schritt nach vorne, auf die stufe der sekularen kultur- und gesellschaftsordnung?
Kommentar ansehen
19.03.2006 16:29 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja diese typis leben immer noch im mittelalter! woher wollen die überhaupt wissen dass es so was wie hexerrei gibt geschweige denn eine andere höhere macht z.b. gott, allah und wie sie alle heißen
Kommentar ansehen
19.03.2006 19:57 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@florian.turm: also die inder haben bestimmt nicht so gehandelt weil ein "päpstlicher exorzist" gesagt hat dass es satan gibt, zu mal sogar in der bibel steht dass es satan gibt, denn wenn du mal ganz scharf nachdenkst fällt vielleicht sogar dir ein, dass es nicht nur das christentum gibt und wenn du noch weiter nachdenkst fällt dir vielleicht auch ein, dass indien nicht unbedingt christlich ist... kannst du ja mal morgen inner schule fragen...würd ich dir mal empfehlen!

zum thema:
unschöne geschichte, aber wie schaffen es 200 leute 5 leute die köpfe abzuschlagen? durfte jeder immer nur eine scheibe des kopfes abschlagen? oder wollten die einfach alle, dass die familie ausgelöscht wird und halten deshalb zusammen?
Kommentar ansehen
19.03.2006 21:37 Uhr von Kayne1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lord Prentice: "bis solche Meldungen aus den USA kommen^^"

Und diese 200 Wahnsinniger in Indien haben was, eigentlich, mit den USA zu tun? (die USA haben die wohl etwa manipuliert, damit sie sowas machten - genau, wie die USA für den Tsunami auch irgendwie verantwortlich sind ...)

"Ne ernsthaft Stimme da schon zu das es an mangelnder Bildung / oder halt am Glauben liegt!"

Mal auf Deutsch bitte. Könnte wohl an meiner mangelhaften Ausbildung liegen, aber ich verstehe den Satz kaum.
Kommentar ansehen
20.03.2006 09:04 Uhr von 38nev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kommen mir nicht in die EU!!!!
Kommentar ansehen
20.03.2006 09:23 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mondwolke: ich habe an keiner stelle behauptet, dass die inder durch den päpstlichen exorzisten zu ihrer tat motiviert wurden. ich habe die parallelen aufgezeigt und darauf aufmerksam gemacht, dass wir uns nicht über den aberglauben in indien echauffieren brauchen, da doch ähnlicher unsinn mittem im herzen europa an prominenter stelle erzählt wird.

wo steht was von satan in der bibel? (imho: mythenbuch vorderasiatischer hirtenreligionen)
bei Mt 4,11 und Lk 4,1 spricht jesus lediglich mit dem teufel und er bügelt diesen gesellen mit ein paar mehr oder minder klugen Versen ab. jeder sonntagsschullehrer beschreibt den höllenfürst bedrohlicher als es die bbel an dieser stelle tut.

deine ´wohlwollenden´ hinweise auf christentum in indien sind billige polemik. was soll das? das ist schlechter stil und gehört sich in einer diskussion nicht. wird aber gerne verwendet, wenn sachliche argumente fehlen und entlarvt diesen umstand auf das vortrefflichste.
Kommentar ansehen
20.03.2006 17:40 Uhr von eruendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@florian.turm und einige Andere: Naja, wenn hier alle Religionen in einen Topf geworfen werden, dann ist wohl auch der Hinweis darauf, dass Indien kein christliches Land ist, durchaus angebracht.

@blazebalg: Die meisten Hexenverbrennungen gab es in Europa (und in Amerika) zur Zeit der Aufklärung. Blöd, was? Denn da lösten sich die Leute vom christlichen Glauben und die Landadeligen ließen einfach jede Witwe als Hexe verbrennen, um ihren Besitz beschlagnahmen zu können. Viele Geistliche kämpften dagegen. Zu allen Zeiten gilt: Die Schlechtigkeit des Menschen ist Schuld am Übel und nicht die Religionen, die ihm Einhalt zu gebieten versuchen (Missbrauch nicht aus- sondern leider eingeschlossen).
Und: Wieviele Menschen wurden im Namen von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit (in VIEL kürzerer Zeit) abgeschlachtet?

Ich sage nicht, dass man sich nicht über solche Sachen unterhalten kann, aber solche billigen Pauschalurteile sind schlicht und ergreifend unhistorisch.

Und dann: "mangelnde Bildung". Mach mal ne Bildungsreise, dann wirst Du feststellen, dass die meisten "unterentwickelten und ungebildeten" Völker tausendmal gast- und menschenfreundlicher sind als die ganzen westlichen Egomanen. Wer glaubt denn noch die Mär vom gebildeten Gutmenschen und dem bösartigen Ungebildeten? Das ist seitjeher das Dogma der Aufklärung, dass Bildung bessere Menschen macht. Leider durch die Realität widerlegt (zumindest was meinen Planeten angeht). Lies mal Büchners "Woyzeck", das ist nicht nur lehrreich, sondern auch komisch (und letztlich tragisch, weil´s die Realität ist).
Übrigens: Es waren, anders als immer behauptet wird, vor allem die Gebildeten in Deuschland, die die Nazis gefördert und vor allem gewählt haben. Guten Appetit!

Schau mal bei Lukas 13,10-17 nach, da sagt Jesus ganz klar, dass der Satan für eine "von einem bösen Geist" Besessene verantwortlich ist.

Und klar gibt es Hexen (auch Zauberei und Hexerei kommt in der Bibel mehrfach vor und werden als widergöttlich eingestuft). Heißt aber nicht, dass man Hexen verbrennen darf.
Im Mittelalter war der christliche Glaube halt so ´ne Art Staatsverfassung (sagen Historiker) und wer sich gegen die Verfassung stellt, der wurde halt bestraft (genau wie heute, aber den Luxus von Gefängnissen konnte man sich damals nicht leisten, darum Todesstrafe).
Ich finde es sehr sehr gut, dass der christliche Glaube nicht mehr mit dem Staat vermischt ist und darum zu strenger weltanschaulicher Neutralität verpflichtet ist (nicht die Einzelpersonen, das wäre ja Schwachsinn, aber was die Gesetze und deren Durchsetzung angeht).

Bin auch mal gespannt, wieviele von Euch ihrem gerechten Zorn hierüber Ausdruck verleihen werden: http://shortnews.stern.de/...

Grüße,
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:43 Uhr von rajataja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ACHTUNG: Das betrifft LEDIGLICH die kastenlosen TRIBALS dieser Region. Denn Hexen (und somit auch Hexenverfolgungen) GIBT ES IM HINDUISMUS GAR NICHT.


Also aufpassen WAS geschrieben wird und WEN das betrifft.
Kommentar ansehen
28.07.2010 12:45 Uhr von rajataja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ACHTUNGG: Dieses Problem BETRIFFt lediglich die TRIBALS dieser REGIONEN. Das hat mit dem HINDUISMUS NICHTS zu tun.


Problem ist, die Tribals geniessen einen besonderen "Artenschutz", da sie Kastenlose sind.


Gruss

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hotel-Angestellte wegen Sex mit Orlando Bloom gefeuert
Heidi Klums Ex-Freund soll Chris Cornell Beruhigungstabletten gegeben haben
"Ich bin gebrochen": Ariane Grande stoppt Welt-Tournee nach Anschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?