19.03.06 11:58 Uhr
 1.858
 

US-Gesetzesentwurf: Pornografische Webseiten sollen die Endung "xxx" bekommen

Die beiden US-Senatoren Mark Pryor und Max Baucus haben einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der beinhaltet, dass die Verbreitung von Pornografie in allen anderen Bereichen verboten wird.

Das neue Gesetz soll es Filtern erleichtern, sexuellen Inhalt der Seiten zu erkennen. So können Kinder weder beabsichtigt noch zufällig auf solchen Seiten surfen.

Auch soll verhindert werden, dass Internetuser zufällig auf Seiten mit pornografischen Inhalten stoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Porno, Gesetz, Webseite
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 11:26 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon ein vernünftiger Vorschlag. Gerade was den Schutz von Kindern angeht. Filter konnten bis jetzt nicht 100 prozentige Sicherheit vor solchen Seiten bieten, und Kinder haben, ob zufällig oder nicht, auf solchen Seiten nichts verloren. Finde ich jedenfalls.
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:22 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist mit Seiten die garnicht aus Amerika kommen ;)
Die können ja immernoch die Endung .as .po .fi .ro .mg .. (Bsp ^^) nehmen :))
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:33 Uhr von XChrome
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den .com Domains? Müssen jetzt zigmillionen Webseitenbetreiber von Sexseiten ihre Domains löschen und dafür xxx Domains registrieren? Da hätten die Hoster aber einiges zu tun die nächste Zeit :P
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:45 Uhr von CSedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super Idee: Das find ich mal ne Super Sache! Mal n vernünftig Vorschlag aus Amerika. Den könnte die EU auch übernehmen.

Die Provider und sogar Internet-Cafes könnte man "zwingen" das Alter zu verifizieren und, je nach dem, eben die XXX Seiten zu sperren!

Und gleich ein E-Mail System bei dem Spam nichtmehr möglich ist mit einführen!

Aber das Internet ist halt weltweit... Insofern kann man eh nichts regulieren. Und das ist auch gut so! :)
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:58 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Suffixe bekannt: as / po / fi / ro /mg...

...offensichtlich kommt dieser "Wissende" viel rum.
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:00 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist mit werbung auf anderen seiten die solche bilder beinhaltet?
ich glaube nicht das es möglich ist das zu verbieten zumal sich natürlich keiner dieser seiten gerne dranhalten wird.
die nehmen dann als adresse einfachihre IP und machen sich zum beispiel eine subdomain bei http://www.dl.am oder sowas.
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:04 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiss Idee! all diejenigen, die sich eine Domain wie z.B. sex.de gekauft haben? Müssen die umpolen?

So blöd können nur Amis sein, auf eine solche Idee zu kommen.

BTW: die Amis haben bei der Icann sich heftigst gewehrt, um eine neue Domain wie .xxx oder .sex zu eröffnen - weil sie eben prüde (besser gesagt heuchlerisch) sind.
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:43 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die Vorredner bereits erwähnten: wird es sich technisch wohl leider nicht realisieren lassen.

Viele Menschen (mich eingeschlossen) wären sehr, sehr dankbar, wenn man bestimmte Themen (Gewalt, Sex) einfach sperren könnte.

Daa hat auch nichts mit einer Doppelmoral zu tun, ich möchte einfach nicht, dass mein Sohn, wenn er mal 10 ist, solche Seiten besucht.

Liebe Grüße
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:45 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super idee: Hab ich gestern auch im "Gulli" http://www.gulli.com/... gelesen. Und find das eigentlich ne super Idee. Aber wie hier jemand schrieb so viele .xxx Domains gibt es gar nicht. Z.B. alle Sex.x oder Fetish.x (einfach x steht für die Endungen die es alle gibt) passen gar nicht in Sex.xxx rein. Also das würde Probleme geben! Aber da hätte das SuperAuge ne Idee und zwar gibt es ja noch die Schräg Zeichen, aber das währe ein unheimlicher Aufwand dass zu koordinieren. Sähe dann so u.a. aus; sex.xxx/us für United Staates, sex.xxx/de für Deutschland usw.

Aber wegen dem Schutz aus versehen dort hinzugelangen und es in Suchmaschinen oder Schutztool es auszufiltern währe es eine Super Idee (die beste). Aber dadurch würde ein Milliardenverlust entstehen, denn Sex Sales! Deshalb werden die damit nie durch kommen, dafür werden schon einige/viele sorgen. :-) :-(
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:47 Uhr von BruceWayyyyyn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee und auch wenn ich die US-Politik verabschäue, hier wünsche ich Ihnen Erfolg, egal um welchen Preis.
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:55 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Idee! Dann wird man endlich nicht mehr von diesen ganzen unnützen, nicht-pornographischen Seiten Belästigt, die nur kostbaren Speicher wegnehmen.
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:34 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ROCKT!!! Ne ernsthaft fände ich super. Ich bin kein Freund der USA und erst recht nicht derer Moralvorstellung, dennoch möchte uach nicht das z.B. mein Bruder wenn er mal alt genug ist einen PC zu bedienen gleich auf XXX Sites geht.

Und ich muss mal sagen das diese XXX Sites sowas von wahrlos durcheinander geworfen sind. Registrier dich hier für 3000+ Websites und hier für 500 usw.

Würden diese Unternehmen sich ein wenig koordinieren und strukturieren gäbe es wohl nich unbedingt dieses enorme Prob.

In diesem Sinne: "Das Internet ohne Pornos auf 500 DVDs, mit gibt es nur einen Mann ders sich leisten kann. Billy rule sie alle^^"
Kommentar ansehen
19.03.2006 15:44 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol PANIK ICH HAB TITTEN IM INET GESEHEN....

scheiss doch drauf, TITTEN FÜR DIE WELT
Kommentar ansehen
19.03.2006 17:17 Uhr von PingCheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig: Die Idee an sich ist in Ordnung, schließlich wäre es dann sehr leicht, entsprechende Filter einzuführen und somit Kinder vor solchen Inhalten zu schützen.

ABER die Amerikaner vergessen mal wieder, dass sie auf dieser Kugel nicht allein sind und auch nicht alleine über die Regeln eine globalen Netzwerks bestimmen können.
Von den Kosten eines Domainwechsel und der technischen nicht Durchführbarkeit, weil es viele Namen mehrfach gibt, lediglich mit einer anderen Endung, mal ganz abgesehen, ich finde nicht, dass die Amerikaner hier allein bestimmen sollten...
Kommentar ansehen
19.03.2006 17:52 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Gottchen denkt ihr, eure Kinder kommen um, wenn sie sowas sehen? Paar Pornos haben doch heute alle.
Kommentar ansehen
19.03.2006 18:10 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee Nur was, wenn es die restlichen 260+ Länder auf der Welt nicht die Bohne interessiert was die USA für Gesetze erlassen ?
Dann registriert man poppen.com einfach über ne Adresse aus Tahiti und die Amis gucken mit ihrem Gesetz in die weltweite Röhre...
Heißt ja schließlich world-wide-web und nicht US-controlled-and-dominated-web ;o)))
Kommentar ansehen
19.03.2006 18:15 Uhr von jokobe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blöde Idee: Zensur ist Schrott !
Kommentar ansehen
19.03.2006 18:23 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Python44: Doch! Noch nie was von I.C.A.N.N. gehört?
http://de.wikipedia.org/...

Gibt zwar O.R.S.N. ! Aber wer weis das schon? :-)
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.03.2006 19:08 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee: ist wohl eher Panne, weil dann halt die ganzen Insel-Domains etc. für die Pornos genutzt werden. Ich finde es aber auch überhaupt nicht schlimm, dass es Pornoseiten im Netz gibt. Wer es möchte...jedem das sein. Was mich zum kotzen bringt sind die ganzen Spam-Mails zu diesen Themen. Mich interessiert der ganze Rotz einfach nicht. Trotzdem muss ich jeden Tag 10 Spams mit Prono-Seiten aus meinen Posteingang löschen. Die hunderten Mails, die zuvor schon von GMX oder Outllook gelöscht wurden mal gar nicht einkalkuliert.
Kommentar ansehen
20.03.2006 10:23 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht nicht: wie will man das weltweit organisieren ?
Und nur für Amiland hätte das auch kein sinn.

Und die Werbung für solche seiten wäre dann immer noch da.

Die können ja eine Pflicht für Jugendschutzsoftware auf PC in Amiland zum Gesetz machen *g*

Oder ganz einfach das Internet für Privathaushalte abschaffen... Freie Meinungsäusserung ist da eh nicht erwünscht (siehe Zensierung/Seitenschließung im Irakkrieg)
Kommentar ansehen
20.03.2006 13:03 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe nichts: gegen pornoseiten und wer darauf will, der soll es auch können, allerdings halte ich es auch für sehr sinnvoll, diese durch prägnante Suffixe zu kennzeichnen, da es auch der Sicherheit (z.B. für Kinder) dient.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?