19.03.06 11:53 Uhr
 213
 

USA: Gelbschenkelfrosch vom Aussterben bedroht - Menschen sind mitverantwortlich

Als dramatisch stuft die Biologin Lara Rachowicz die Lage ein. Der Gelbschenkelfrosch lebt seit Jahrtausenden in den Seen und Flüssen des Yosemite-Nationalparks. Jetzt sind etwa 85 Prozent der Population von einer tödlichen Pilzkrankheit befallen.

Die restlichen verbleibenden Frösche genügen nicht, die Art zu erhalten. Auslöser war das künstliche Einbringen von Forellen, damit die leidenschaftlichen amerikanischen Angler etwas zum Angeln haben. Die Forellen fraßen zu viele der Kaulquappen.

Die verbleibenden Frösche konnten die Gegenden, in denen der Pilz ganze Bestände dahingerafft hatte, nicht neu bevölkern. Ob die Pilzerkrankung durch die Erderwärmung ausgelöst wurde, ist nicht noch nicht bewiesen.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Mensch, Erbe, Aussterben
Quelle: www.dieneueepoche.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 11:03 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder hat der Mensch direkten Einfluss auf das Aussterben einer Art. Und das alles wegen seinem Vergnügen. Sicher muss man nicht um jedes Fröschli kämpfen. Aber solche Ereignisse sind ein Hinweis auf die menschliche Ignoranz der Natur gegenüber.
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:44 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen juckts: Wen jucken schon ein paar Frösche mehr oder weniger, wenn man dafür Forellen fischen kann?
Tja - so sind sie, die Menschen.
Aber Gott sei Dank nicht alle.
Kommentar ansehen
20.03.2006 10:05 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur eines von vielen Beispielen für die Arroganz und Ignoranz der Spezies Mensch...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?