19.03.06 11:26 Uhr
 319
 

Laut Umfrage sprechen sich 55 Prozent für ein Handyverbot an Schulen aus

Wie eine Umfrage des Nachrichtenmagazins "Focus" ergeben hat, sprechen sich 55 Prozent der Befragten für ein Handyverbot an deutschen Schulen aus.

Allerdings sprechen sich 87 Prozent der Betroffenen, also Befragte zwischen 14 und 19 Jahren, gegen ein Handyverbot aus. Bei den Befragten über 59 Jahren waren es nur 30 Prozent.

Insgesamt wurden 1.005 Personen ab 14 Jahren von dem Meinungsforschungsinstitut polis/USUMA befragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrOnY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Handy, Prozent, Umfrage, Schule
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 11:51 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unvernünftig! Ein Handy kann in Notsituationen (Eingestürztes Dach der Schule z.b.) lebensrettend sein! Mein Kind sollte IMMER ein Handy dabei haben.
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: handys haben an schulen nix verloren. dort sollte man sich um die sowieso schlechte ausbildung der handy-süchtigen schüler kümmern.
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:08 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Satire@Borgir ? Was soll dass nun wieder heißen.
In unserem Kurs hat glaube ich jeder ein Handy und ich kann nicht sagen dass wir schlecht sind. Mal wieder so eine typische Verallgemeinerung nachdem man Bilder von irgendeiner Hauptschule gesehen hat.
Wie Cyrus schon sagte kann ein Handy auf lebensrettend sein, ansonsten steckt es eben einfach in der (Hosen)Tasche und das wars. Ich geb mein Handy doch nicht vor der Schultür an irgendeinen Lehrer ab ...
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:11 Uhr von Lain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handys sind lebenswichtig: Genau wie cyrus2k1,gesagt hat sind handys wichtig z.B. in notfällen.
Das ist auch meine meinung,ich eh selber noch zur schule und habe mein immer dabei ,aber ich bin auch dafür das die schüler nicht dauernd mit den handys spielen oder so,weil das ist schon nervig.
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:14 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
handys sind sooooo wichtig in der schule: wenn das dach einstürzt hilft auch kein handy mehr, wenn etwas ist wird jeder lehrer hilfe rufen.

warum sind wir nicht alle gestorben? *grübel*

beim betreten der schule gehören handys aus, wenn das schulgelände verlassen wird kann man es wieder einschalten. in der schule ist es unnötig.

meine meinung
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:24 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ich nutze zB mein Handy in der Schule um auf die Uhr zu gucken ... eine lebenswichtige Maßnahme *g*
Eine Uhr habe ich sonst nicht an !

Das Handy ist aber selbstverständlich auf lautlos im Unterricht.
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:06 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Mit hat mein Handy schon einmal das Leben gerettet weil ich damit hilfe rufen konnte. Also erzähle nicht so einen Mist. Wenn du verschüttet wirst dann wirst du dankbar sein ein handy zu haben mit dem du deine Position mitteilen kannst. Oder z.b. einen Herzinfarkt hast und keiner ist in der Nähe. Dann schaust du nämlich alt aus.
Kommentar ansehen
19.03.2006 15:06 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und? wenn ich noch schüler sein würde hätte ich trotzdem handy auf leise dabei. möchte den sehen, der mir das wegnimmt.

als ich anno 1999 noch die schule besuchte war auch telefonverbot probiert worden und bei klausuren war es eh verboten.

ich hatte trotzdem IMMER eins bei. erreichbarkeit zumindest über sms war mich wichtiger als alles andere und dank stumm-modus wurde niemand gestört und spicken kann man deutlich besser ohne handy mit dem klassischen zettel zwischen den blättern.
Kommentar ansehen
19.03.2006 15:07 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle Gebäudestatiker hier: Sagt mal, ihr scheinauslandskorrespondenten seit wohl etwas nachrichtenverstrahlt. Wann um himmels willen ist hier in deutschland "wieder mal" eine schule zusammengebrochen? Ich halte das für eine übertriebene ausrede ein handy zu besitzen. Die begründung es könne mir mal ein stein auf den kopp fallen ist lächerlich. In öffnetlichen einrichtungen (auch mobile) ist es eine unangenehme erfahrung, wenn einer sein penetrantes klingeln nicht abstellt, weil ER so tolle klingeltöte laden kann. Ich halte das handyklingeln, wie das rauchen auch, für eine verletzung meiner privatssphäre.
In der schule haben die kids aufmerksam den unterreicht zu verfolgen und nicht mit ihren mobiltelefonen zu spielen. Dafür gibt´s die freizeit nach oder zwichen den lehrstunden. Es sollte einen aufkleber in jeder schule geben: "handy ausschalten". Wie in einer konferenz - ganz einfach.

Ganz unsinnig ist das handy natürlich nicht: wenn der kleine sohnemann früher schuleaus hat, kann er sich melden und kann abgeholt werden. Dienste wie positionsortung können vermisste kinder oder schulschwänzer wieder aufspüren. Aber die begründung dass einem die schule auf dem kopf fällt ist schwachsinn, ehrlich. Das deutsche bauamt ist da viel zu pingelig.
Kommentar ansehen
19.03.2006 17:05 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da ham se misch: aba nit gfragt!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich gehör nemli ned dazu
Kommentar ansehen
21.03.2006 23:35 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee weniger Kids in der Kostenfalle!
Kommentar ansehen
22.03.2006 22:44 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bessere Idee: Das Handy zu verbieten ist in meinen Augen der falsche Weg. Das ruft nur wieder Proteste hervor. Wie wäre es mit einer Erziehung mit dem Handy?
Das Handy darf mit in die Schule genommen werden, muss aber im Unterricht lautlos gestellt sein und darf auch nicht benutzt werden.

Jeder Verstoß wird mit einer extra Hausaufgabe für alle geahndet. Was meint ihr, wie schnell die Mitschüler auf ihre "Dauer-Verstoßer" einreden?
Kommentar ansehen
23.03.2006 09:29 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Schwachfug, daß jeder Halbwüchsige mit einem Handy rumrennt ist eine Unsitte.
Kommentar ansehen
25.03.2006 20:24 Uhr von aumirake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht verbieten: Also ich finde nicht das man es nicht verbieten sollte aber man sollte das Handy natuerlich im Unterricht ausschalten. ich persoenlich fuehle mich nicht wohl wenn ich kein Handy dabei habe; man kann mich nicht erreichen und auf die Uhr schauen kann ich auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?