19.03.06 12:01 Uhr
 645
 

Alt-Bundeskanzler Schröder wird Vorsitzender der Gas-Pipeline-Gesellschaft

Ab Ende März wird Alt-Bundeskanzler Schröder den umstrittenen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der Ostseepipeline annehmen. Denn der Aufsichtsrat der Nordeuropäischen Gas-Pipeline-Gesellschaft (NEGPC) wird am 29. März die erste Tagung haben.

Die genaue Zusammensetzung des Aufsichtsrats wird aber erst bei der Tagung öffentlich bekannt, sicher ist nur, dass Altkanzler Schröder den Vorsitz übernehmen soll.

Schröder musste zuvor starke Gegensprüche für seine Aufstellung hinnehmen, denn er hatte noch als Kanzler für die Gaspipeline von Russland durch die Ostsee gesprochen. Im achtköpfigen Rat sind auch Vertreter der deutschen Anteilseigner e.on und BASF.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gas, Gesellschaft, Gerhard Schröder, Bundeskanzler, Vorsitz, Pipeline, Vorsitzende
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 12:25 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War: doch schon länger bekannt das es so kommen wird, also braucht man sich nicht mehr aufregen.
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:45 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kathleenchristine: Ja stimmt man hat ihm ja auch seine Stimme gegeben und ist jetzt doch traurig was für ein Arsch er ist ,gelle ;).
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:40 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher: möchtest du wissen wem ich meine Stimme gebe?
Schau dir doch einfach mal alle an, quer Beet, jeder hat in seiner Partei welche die nicht gerade korrekt sind und einsacken wo es geht - das meinte ich.Nebeneinkünfte wo sie gerade eben noch am Rand des Legalen eingestuft werden oder auch nicht, dann fliegt mal was auf und einer wird gegangen oder weggelobt. Was Schröder macht ist daneben, absolut, er befindet sich allerdings in "guter Gesellschaft"
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:16 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er das nicht drei Mal dementiert? War da nicht was mit Korruption andersrum! Sonst kein Kommentar mehr zu dem Klüngel. :-(
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:48 Uhr von Ronin3058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat er nicht alles dementiert? und dann trotzdem gemacht?
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:53 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Will eben in die Politik: blog nrwSPD zum Klüngel (für die die nich wissen was Klüngel ist http://de.wikipedia.org/... )
http://blog.nrwspd.de/...

und von Zeit.de der blog
http://blog.zeit.de/...

Das sagt alles. (Wieso und warum wir in die Mauer gefahren wurden und noch weiter dort reingedrückt werden. :-( )
Kommentar ansehen
19.03.2006 16:37 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hatte ja auch nie seine haare gefärbt und hat das ganze volk und richter damit angelogen, guter bundeskanzler

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?