19.03.06 10:53 Uhr
 661
 

Somalia: US-Kriegsschiffe von Piraten angegriffen

Zwei amerikanische Kriegsschiffe sind vor der Küste Somalias von einem Piratenboot angegriffen worden.

Das Boot sollte routinemäßig kontrolliert werden. Beim Annähern an das Boot feuerten die Piraten mit einem Raketenwerfer auf die Schiffe. Das Feuer wurde erwidert und zwölf Piraten festgenommen. Fünf Angreifer wurden verletzt, einer getötet.

Die beiden Kriegsschiffe gehören zu einem internationalen Kommando, das die Schifffahrt in der Region absichern soll.


WebReporter: tc_silber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Krieg, Pirat, Somalia, Kriegsschiff
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 17:09 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen: für die Piraten. Mit einem US-Kriegsschiff sollte man sich halt nicht anlegen.....
Kommentar ansehen
19.03.2006 18:03 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen II nicht anlegen... Oder (besser noch) vorher die richtigen Waffen einpacken ;-)
Kommentar ansehen
21.03.2006 10:57 Uhr von AlexV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wunder mich nur das nach dem Angriff noch genug Piraten da waren die man Festnehmen konnte. Im allgemeinen neigen US-Streitkräfte ja eher zu Cowboy-Diplomatie. Erst (in diesem Fall zurück)schießen und später fragen stellen.

Andererseits kann ich mir auch sehr gut vorstellen das die Amis sich vor lachen auf dem Boden gewältzt und einfach gewartet haben bis die Piraten ihre Munition verschossen hatten. Mal ernsthaft, wer glaubt den bitte mit nem poppeligen Raktenwerfer auch nur das geringste gegen zwei US-Kriegsschiffe ausrichten zu können ???

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?