19.03.06 10:29 Uhr
 13.808
 

Formel 1: Die Siegerpose von Fernando Alonso beleidigt Tierschützer

Die Tierschutzorganisation PETA wirft Fernando Alonso vor, nach einem Sieg die Positur eines Stierkämpfers einzunehmen. Sie fordern ihn auf, dies zu unterlassen und sich eine andere Pose anzugewöhnen.

"Ein rohes, grausames und feiges Spektakel" zu unterstützen, das warf die die indische Parlamentarierin Maneka Gandhi dem Rennfahrer vor. Mit dieser Siegerpose würde er Millionen von Tierschützern auf der ganzen Welt beleidigen.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Formel 1, Formel, Sieger, Fernando Alonso
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2006 10:35 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lasst das gockelchen halt gockeln: die spaniolen brauchen das ab und an *g*
Kommentar ansehen
19.03.2006 10:49 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tierschützer Haben doch ein rad ab. Wie künstlich kann man sich denn aufregen? Werden beim Motorsport nicht tote, fossile Tiere verbrannt? regt euch doch mal darüber auf!
Kommentar ansehen
19.03.2006 10:50 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es prinzipiell gut daß es Tierschützer gibt, und daß sie sich für die Tiere einsetzen.

Aber hier ging das mal wieder zu weit. Was bitte hat diese Pose mit Beleidigung zu tun? Ok, vielleicht machen das die Stierkämpfer so, und weiter? Damit schadet er keinem Tier, und auch keinem Tierschützer. Und allein wegen dieser Pose gehen bestimmt nicht mehr Leute zum Stierkampf.

Die sollen sich um den Tierschutz kümmern und nicht um die Siegespose eines Siegers. Wenn sie es nicht sehen wollen dann sollen sie eben nach dem Sieg abschalten. Dann sehen sie eben die Siegerehrung nicht.....und auch nicht die Pose.

Tierschutz ist ja gut und schön,....und auch wichtig, aber sich wegen jeden Scheiß aufregen muß nun wirklich nicht sein.
Kommentar ansehen
19.03.2006 11:45 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: ist diese pose deplatziert. aber sich darüber aufzuregen?? lasst den doch machen. das interessiert doch keinen wie der jubelt.
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:03 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas Hat Alonso einen Stier überfahren? Und wenn ja, dann mit Absicht? Glaub ich nicht!
Tierschutz in allen Ehren, aber viele dieser selbsternannten Weltverbesserer sind dermaßen realitätsfremd, kindisch und peinlich, dass man sie gar nicht für voll nehmen kann!
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:07 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wennn: er ner eidechse uebern schwanz gefahren waere, haett ichs verstanden aber bei sowas ....

-_-

lol
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:23 Uhr von SyntaxError
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich sowiso wie so ein Land wie Spanien in der EU ist wo die Stiere die quälend getötet werden und das Publikum sich dann auch noch davon aufgeiult ist einfach nur Krank !!
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:26 Uhr von powerpiet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja also wenn ich es richtig verstanden hab ist es laut eurer kommentare egal was er für ne pose macht!!!
aber wie siehts aus wenn er nen stinkefinger in die kamera gehalten hätte und ein fröhliches "F__k you all" gerufen hätte??? ich glaube dann würden sich hier etliche darüber aufregen... tja und in diesem fall regen sich halt nur n paar tierschützer auf die sich durch die pose beleidigt fühlen... also vom prinzip her das gleiche nur das die "stinkefinger" feinde halt lauter schreien würden...
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:35 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Flamenco: auch gleich verbieten.

An eines glaube ich mich erinnern zu können, ohnen den spanischen Stierkampf gäbe es diese iberische Stiersorte garnicht mehr?
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:43 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Champagnerkorken knallen Angesichts dessen, dass Millionen Menschen am verdursten sind, müsste man das Korkenknallen bei der Siegerehrung auch verbieten.
Aber vielleicht ist Tierschutz wichtiger als Menschenschutz?
Oder sehe ich da mal wieder was falsch?
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:59 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shila: "Angesichts dessen, dass Millionen Menschen am verdursten sind, müsste man das Korkenknallen bei der Siegerehrung auch verbieten."

Nein.

Ich zitiere mal ein Lied von But Alive:

Betroffen aufessen

Ich war wohl so um die acht Jahre alt,
doch ich werd´ es nicht vergessen.
Es war in diesem städtischen Kindertagesheim -
nach der Schule immer ein Essen.
Und wenn es mal wieder, mal wieder so weit war,
daß ich sagte "Dieses Essen hier ess´ ich nicht"
(Denn mit meinen acht Jahren damals fand ich Blattspinat ganz schön eklig)

Dann gab es diese Erzieherin,
die mit ihrem selbstgestrickten Wollpulli ankam
Und uns immer wieder dasselbe sagte:

"Oh komm schon, sei artig, iss alles auf,
denn in Uganda verhungern die Kinder.
Wir sollten alle viel dankbarer sein,
denn in Uganda verhungern die Kinder."
Ich hab´ mich mit meinen acht Jahren schon so gefragt,
was verdammt nochmal das Kind jetzt davon hat
Ob ich diesen ekelhaften Blattspinat esse oder nicht -
ob ich ihn esse oder nicht.

Sie wollte halt nur, daß wir groß und stark werden
während irgendwo die Menschen sterben.
Daß wir uns alle gut und sinnvoll ernähren
und ihre humanistischen Werte lernen.
Ich frag´ mich, wo sie heut´ wohl ist,
was sie heut´ wohl macht, ob sie immer noch ihren Pulli hat
Ich meine, das wäre gar nicht mal unwahrscheinlich

Und wenn die Bilder der Tagesschau auf sie einkrachen,
wird sie weinen und sagen:
"Dagegen muß man doch was machen"

Und wenn es das ist, wie man reichen Kindern erklärt,
daß man aufessen muß, wenn irgendwo einer stirbt
"Wir sollten alle viel dankbarer sein,
weil wir es ja nicht sind, die vor Hunger schrein"
Und ihr Gewissen wird sie dann gut schlafen lassen,
lieber zehnmal Verständnis als einmal zu hassen
Und humanistische Werte lehren
während irgendwo Menschen vor Hunger sterben
Humanistische Werte lehren
während irgendwo Menschen vor Hunger sterben
Pazifistische Werte lehren
während irgendwo Menschen vor Hunger sterben

Und ab und zu auf Demos gehen,
Grün wählen,
Spiegel lesen,
Sting hören,
Greenpeace spenden -
Sich bewusst ernähren
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:28 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß, @holylord: Ich weiß, was du meinst und ich hatte vergessen meinen Ironieschalter anzuknipsen.
Ernsthaft - Alonsos Pose ist eine Geste, ob bewußt oder unterbewußt die eines Stierkämpfers.
Champagner zu verspritzen ist auch eine Siegergeste. Als Zeichen für Solidarität könnte man die doch ebenso unterlassen. Es würde kein Stier weniger sterben, wenn Alonso sich anders benehmen würde, es würde auch kein Kind weniger verdursten, wenn die Champagnerflasche zu bliebe.
Aber es wäre eben eine Geste.
Ich weiß nicht, ob du verstehst, wie ich das meine?
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:44 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ringom: Bravo! Du hast vollkommen recht.

@SyntaxError Der seit langem blödeste Kommentar,den ich bei ssn gelesen habe:-(((
Kommentar ansehen
19.03.2006 13:50 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stierkampf: Es stimmt, diese iberische Rasse gäbe es ohne Stierkampf nicht mehr.
Ich will mich hier jetzt nicht für Stierkampf einsetzen. Ich mag es auch nicht.
Aber: Wenn unsere Mastochsen und Kühe sehen könnten, wie die zukünftigen Kampfstiere aufwachsen und leben, würden sie sofort dahin auswandern wollen.
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:01 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überzogener Tierschutz: Stierkämpfe sind ein Relikt der Vergangenheit. Die Menschen sind sensibler geworden. Vor allem haben sie den Glauben am Menschen verloren (schlimm!). Dafür ist (besonders in Deutschland) Ersatz geschaffen worden: Tiere werden gehätschelt, mit ins Bett genommen, vermenschlicht. Eine Minimum an "artgerechter Menschenhaltung" steht hierzulande nirgendwo auf dem Papier (sehr schlimm!).
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:07 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Speziesistisches Gedankengut: Was besseres als "Champagner, der Durstlöscher für die Ärmsten" ist Dir nicht eigefallen um andersdenkende zu diskreditieren?

"Oder sehe ich da mal wieder was falsch?"

Jemand der Pelze trägt, sieht einiges nicht richtig.
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:58 Uhr von Shila
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bitte? @AllesEinzelfälle: Wen habe ich diskretitiert?
Weil ich Stierkampf nicht mag?
Weil ich für artgerechte Tierhaltung bin?
Wann habe ich gesagt, "Champagner, der Durstlöscher für die Ärmsten"?
Ich habe nur von Gesten gesprochen, sonst von gar nichts.
Verzeihe bitte die herbe Ausdrucksweise: Aber du redest Müll, suchst einen Grund mich anzugreifen.
Machts Spaß???
Kommentar ansehen
19.03.2006 15:08 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also erstmal: haben sich keine Mengen von Tierschützern beschwert. Es hat eine (1) indische Abgeordnete unterstellt, dass sich Tierschützer beleidigt fühlen könnten.
Die Krone bauscht das Thema nur auf.
Kommentar ansehen
19.03.2006 15:13 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solynieve, shila: solynieve
*daumen hoch*

shila
alleseinzelfälle geht es nicht um deinen kommentar.
es geht ihr um den pelz auf dem photo auf deiner vk.
du kannst sagen was du willst, du bist für sie immer die böse frau mit dem fell.
kann man nichts machen.
Kommentar ansehen
19.03.2006 15:37 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Quelle sieht es so aus, als wäre ein einfaches Arme hochreißen diese Pose. Hat da jemand was genaueres?
Kommentar ansehen
19.03.2006 16:49 Uhr von sakal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shila: Tierschutz ist nicht wichtiger als Menschenschutz besonderst bei Kinder.
Aber der Mensch ist selber seines Glückes Schmied.
Kommentar ansehen
19.03.2006 18:07 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@"Ein rohes, grausames und feiges Spektakel": Das trifft es.
Besser kann man das menschliche Wesen gar nicht beschreiben.
Kommentar ansehen
19.03.2006 22:02 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was esst Ihr jeden Tag? Döner? Gyros? Pute? Rind? Na ja, aufregen und nicht mal Veganer sein. Ich als Angler hatte soe nen Veganer mal hinter mir, und er war provokativ Steine ins Wasser. Ich habe nur gelacht und meinte: Ich habe mehr Zeit als Du. Nach 5 Minuten hatt sich der Penner verpisst und alles war wieder Gut. Ich meine damit " Wer nicht schuldig des Tiermordens (Verzehr) ist, werfe den ersten Stein! So und Basta!

MFG
Kommentar ansehen
19.03.2006 22:28 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: lass mir ja einiges eingehen, aber sich über eine pose aufzuregen, ich weiß nicht. man kann es auch echt überteiben!!!!!
Kommentar ansehen
19.03.2006 22:30 Uhr von Mjölnir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es nicht mal wieder genial, wie sich die ganze SSN Gemeinde über so nen "Pulitzer Preis" verdächtigen Beitrag der Krone (Bild) Zeitung aufregt??? Also langsam aber sicher, verkommen die SSN zu nem Abklatsch der Bild Zeitung. Ich weiß ja nicht was die gute Frau "Maneka Gandhi" lieber sehen würde? Vielleicht den zum Siegergruß erhobenen Stinkefinger???? Aber, was solls? Also erst mal war es wie gesagt nur die eine indische Parlamentarierin und zweitens wie gesagt ein reißerischer Titel in der östereichischen Kronen Zeitung. Ach ja bevor das wieder jemand in den falschen Hals bekommt: Ich hab meinen "Ironie Button" gedrückt.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?