18.03.06 18:24 Uhr
 1.568
 

AOL-Interneteinwahl wird durch "Norton"-Firewall-Update verhindert

Ein Update vom 15.3.06 für die Symantec-Produkte Norton Internet Security, Norton Personal Firewall und Norton AntiVirus unterbindet die AOL-Einwahl ins Internet, dies bestätigte Symantec nun.

Um den Fehler zu beheben, müssen AOL-User die Funktion "Enable Internet Worm Protection" deaktivieren, sich dann ein neues Update aus dem Internet laden und die Funktion wieder aktivieren.


WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Update, Firewall
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2006 18:21 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich doch ob die ihre Updates einfach raushauen und gar nicht testen. Das ist schon böse für die viele AOL-Kunden die es gibt.
Kommentar ansehen
18.03.2006 18:39 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich wird auch diese Malware geblockt... LOL
Kommentar ansehen
18.03.2006 18:57 Uhr von hermi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei ´´Norton´´ ist das Problem eigentlich bekannt---es blockiert nicht nur AOL(was eigentlich das kleinste Problem ist) sondern tut auch den Traffic von P2P-Tauschbörsen wie zum Beispiel eMule verhindern oder zumindest bremsen.Deswegen nutz ich es nicht--sondern AVG-plus Firewall--ist klasse!!
Kommentar ansehen
18.03.2006 19:02 Uhr von Trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Norten und Probleme: Hatte während meiner Studien Zeit nur Probleme mit norten da es das Netzwerk der SChule nicht akzeptieren wollte. Ich musste ihn immer ausschalten. Norten kannte das Problem war ihnen aber egal.
Kommentar ansehen
18.03.2006 19:08 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Norton müllt das System zu und macht nichts als Ärger. Das war vor 10 Jahren so und ist auch heute nicht anders.
Kommentar ansehen
18.03.2006 19:15 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
japp: ich habe mich mittlerweile auch von Norton getrennt, weil es den einfachen Umgrang stark beeinträchtigt und man immer wieder neu nachkonfigurieren muss, dass nervt.
Kommentar ansehen
18.03.2006 19:31 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kack aol^^: och, XD das macht mia garnix ich hass aol die wollen eim ja sogar vorschreiben das man mansche sieten net betreten darf, gehts noch??? des is doch de größte müll^^ hat norten gut gemacht finde ich :D
Kommentar ansehen
18.03.2006 19:46 Uhr von imito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Norton und KEINE Probleme! Also bei mir ist die Norton-Software seit vielen Jahren mit Firewall und Antivirus im Einsatz, und ich hatte nie Probleme damit, komme überall hin, wo ich hin möchte, bekomme alles, was ich möchte, auch bei P2P und habe auch keine Geschwindigkeitseinbußen zu beklagen. Möchte Norton etwas blocken, werde ich gefragt. Gebe ich es frei, bekomme ich auch da meinen Willen. Ich glaube einfach, man sollte eben doch nicht alles "verschlimmbessern" wollen ;-)
Kommentar ansehen
18.03.2006 20:27 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte bis Anfang diesen Jahres: auch Norton und nie Probleme damit.
Jetzt habe ich F-Secure und bin gar nicht zufrieden damit. :(

LG
Kommentar ansehen
18.03.2006 20:30 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Norton = Dreck: Norton ist auch blöd in Foren oder Content Management Systemen, macht da immer so komische Scripte rein die Popups blocken sollen und verseucht ganze Datenbanken damit, hatte schon mehrmals das Problem...
Kommentar ansehen
18.03.2006 21:25 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit Jahreswechsel kein Norton mehr: So, ich habe lange Zeit Norton Firewall und Antivirus benutzt und überall empfohlen. Dann kam das große update vor ca 2 Monaten und seit dem konnte man mit Thunderbird keine Mails mehr lesen weil keine Verbindung zum Server nötig war. Somit habe ich gleich Norton gelöscht soweit es ging und bin jetzt ohne glücklich. Als Virenscanner hält seit dem Bitdefender hin, den gabs vor kurzem ja an einem Tag kostenlos zum Download und ich kann diesen Virenscanner nur empfehlen. Firewall muss im Moment noch die von WinXP herhalten aber da ist schon eine neue geordert.
Kommentar ansehen
18.03.2006 22:10 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sinnvolle Erweiterung fehlt noch ! Hallo Symantec !

Euer nächstes Update sollte als Menuepunkt die komplette Entfernung der Schrottware anbieten.
Kommentar ansehen
19.03.2006 01:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "sinnvolle" Erweiterung der Schrottentfernung meines Vorredners kann ich nur dick unterstreichen.
Auf einem System das einmal Norton sah, kann man nie wieder etwas anderes installieren. Entfernen lässt sich der Dreck sowieso nicht.
Zig Kunden, die mich anjammern, wenn sie eine andere Virensoftware installiert haben, weil sie Norton nicht mehr wollten.
In der Regel heisst das: Neuinstallation.

Die einzigste Norton-Software die wirklich läuft, ist Antivirus für M$-2003-Server. Die läuft wirklich sauber und wirksam und blockiert nur das was sie soll. Warum dann für normales Windows so ein Schrott programmiert wurde?
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde auch zeit: dass jemand was gegen aol unternimmt. jede firewall sollte genau das tun.
Kommentar ansehen
20.03.2006 12:05 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also entweder ihr könnt mit Software nicht umgehen, oder ihr macht generell was falsch (sag ich jetzt mal).

Ich benutze Norton (Norton System Works) schon seit fast 6 Jahren, und hatte nie Probleme damit. Wieso auch? Die Firewall tut ihren Dienst ohne das man groß konfigurieren muß, der Virenschutz ist auch ok, und der Rest vom Paket ist auch nicht übel.

Das ganze Paket habe ich übrigens nicht installiert, denn beim System Works sind ja noch mehr Programme dabei auf die ich verzichten kann.

Schlechte Erfahrungen hingegen habe ich mit dem kostenlosen Antivir, mit dem Antivirenkit von GData und mit Kaspersky gemacht.

Antivir fand einen Virus nicht der gespammt hat.... darauf hin hat mir mein Internetanbieter die Leitung gekappt. Ich hab dann Norton installiert, upgedatet (dazu haben sie mir auf Bitten meinerseits gnädigerweise die Leitung freigegeben), und der Virus wurde unschädlich gemacht.

GData hat bei mir zig Webseiten blockiert ohne das ich eine Möglichkeit fand dies zu unterbinden (war nur eine 30 Tage Trial). War zwar ein gutes Programm, aber letztendlich war mir Norton lieber.

Kaspersky hingegen hab ich komplett von meiner Liste gestrichen. Auf einer CD-Rom von einem PC-Magazin war mal eine Testversion drauf. Ich habs installiert und Kaspersky wollte darauf hin einen Neustart. Ich starte also neu.....und.... startet nicht mehr. Man was hab ich mich drüber gefreut.

Wie gesagt: Ich hatte mit Norton nie Probleme. Für alle die eins haben: Habt ihr auch originale Versionen oder sich die aus Tauschbörsen runtergeladen? Habt ihr es registriert oder seid ihr mit einem Crack daran vorbeigegangen?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?