18.03.06 16:33 Uhr
 1.192
 

Autobesitzer zahlte keine Bußgelder, nun versteigert die Stadt sein Auto

Die Stadt Frankfurt (Oder) machte erstmals von ihrem Recht Gebrauch, das Fahrzeug eines säumigen Zahlers zu pfänden und zu versteigern. Ab Montag kann der ehemalige Besitzer für ein Mindestgebot von 300,- Euro sein Auto wieder zurück ersteigern.

Der Fahrzeughalter hatte über Monate die Bezahlung von Strafmandaten verweigert. Nun ging die Stadt mit härteren Mitteln gegen den Schuldner vor. Das Fahrzeug wurde gepfändet. Die Versteigerung findet auf der Internetseite des Zolls statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reporta
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Stadt, Versteigerung, Bußgeld
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2006 16:28 Uhr von Reporta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Die Städte müssten noch viel schneller mit säumigen Zahlern so umgehen. Wer ein Auto fahren will und kann, der muss sich auch an die Spielregeln des ordnungsgemäßen Verhaltens und Zahlens halten.
Kommentar ansehen
18.03.2006 20:29 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe niemand bietet für den Wagen und der Arme kriegt sein Auto billig wieder !!

Das Auto eines Mannes ist unantastbar. Aber wie jeder Ehrenkodex wird auch dieser nur von Ehrenleuten beachtet...
Kommentar ansehen
18.03.2006 23:17 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottokar VI: Und ich hoffe, dass der Wagen weggeht!
Selber Schuld! Wer so ignorant ist, sollte auch nicht mit Samthandschuhen angefasst werden!
Kommentar ansehen
18.03.2006 23:26 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hör auf: ich kenn Euch doch.
Wenn Ihr mal einen Strafzettel kriegt, schreit Ihr am leutesten nach Behördenwilkür un Polizeistaat.

mainstreamveranstaltung hier...
Kommentar ansehen
19.03.2006 18:00 Uhr von claus28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz normaler Vorgang: Wieso diese Zeitungsmeldung?

Wird in Berlin auch so gemacht.
Kommentar ansehen
19.03.2006 23:32 Uhr von killeralien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So so: und was ist wenn das Auto der Bank gehört und noch 36 Raten offen sind??? zahlt das dann die Stadt oder wie?? ich glaube wir sind bald wieder im Jahr 1936 bis 1945 wird ja immer schlimmer hier in D.
Kommentar ansehen
20.03.2006 05:59 Uhr von el ceffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr seit alle nicht ein bissel voreilig ?? schön wie ihr was ohne hintergründe kommentieren könnt
vieleicht mal überlegt das der besitzer mit absicht die strafe verweigert...?

beispiel aus eigener erfahrung:
ich parkte mit anwohner parkausweiß auf dem parkplatz vor meiner türe...
und flog frecherweise
2 wochen in den urlaub...
als ich zurück kahm durfte ich ca 250 DM bezahlen
weil mein auto abgeschleppt wurde...
begründung: 2 tage vorm abgeschleppt werden
wäre ein schild hingestellt worden (da war ich schon ne woche im urlaub) parken verboten...
das schild wurde hingestellt damit die straßenkehrmaschiene in der straße mal ordendlich die blätter beseitigen konnte...

also für die 250 DM strafe (inc. abschleppen)
beschäftige 5 männer die 5 straßen noch ordendlicher als so ein straßenkehrmaschiene mit besen und müllsäcke bereinigen...

PS: das ganze hatte ich übrigens x2 weil mein mottorad auch da stand...
Kommentar ansehen
20.03.2006 09:52 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottokar: Quatsch mit Soße! Aus welcher Bananenrepublik stammst du denn?

Unantastbar - das ich nicht lache...
Kommentar ansehen
20.03.2006 10:50 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ el ceffe: Da würde ich ganz einfach sagen, dumm gelaufen. Woher sollte die Stadt denn auch wissen, dass du im Urlaub bist?

Auch wenn man das mit dem Schild zumindest irgendwie hätte ankündigen können frühzeitig...
Kommentar ansehen
20.03.2006 11:04 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: jeden der mehr als 3 strafzettel pro jahr bekommt generell 1jahr führerschein entziehen, egal ob für falsch parken usw....
unsere verkehrpolitik ist viel zu lasch bei der menge an toten und vorallem bei der menge an Autos.
Kommentar ansehen
20.03.2006 17:08 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dreckspisse: Was ist das denn hier für ein lascher haufen!

Das mit unantastbar ist ein Ehrenkodex. Klar, sowas ist hier unbekannt.

Ansonsten: Was für eine obrigkeitsgeile Weichspülerei hier.

Ich bin raus !!
Kommentar ansehen
20.03.2006 17:21 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ottokar VI: Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte. Ein Schwätzer ist meist ein leerer Kopf.
(August von Platen, dt. Dichter, 1796-1835)
Kommentar ansehen
20.03.2006 20:18 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: finde auch der sollte auf jeden fall n´en denkzettel bekommen, denn wer so stur ist und nicht im geringsten einlenkt, der hat´s nicht anders verdient!!! also weg mit dem auto und vielleicht lernt er ja draus...
Kommentar ansehen
21.03.2006 23:55 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also heutzutage ist es nun mal so! Wer seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, der bekommt eine auf den Deckel!
Kommentar ansehen
24.03.2006 13:38 Uhr von Ansgar1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blutherz: Ich bin genau deiner Meinung. Man sollte solche Subjekte am besten sofort gleich standrechtlich erschiessen.

Es gibt auf der Welt kein schlimmeres Verbrechen als Falschparken.

Du wohnst wahrscheinlich nicht in einer Stadt, in der an Parkmöglichkeiten mangelt ?

Hast du dir mal die Unfallstatisitken der letzen 20, 30 Jahre angeschaut ? In den 60ern starben doppelt bis dreifach mehr Leute auf den Strassen als heute bei einem deutlich geringeren Verkehrsaufkommen.
Kommentar ansehen
25.03.2006 20:12 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum auch nicht? Auto zu fahren ist eben auch mit Pflichten und regeln verbunden. Wer sich nicht dran hält muss zahlen. Und wer nicht zahlt darf auch nicht fahren. Von dieser Logik her ist es ja absolut OK, wenn die Stadt das Auto pfändet.

Es wäre halt noch interessant, was für Knöllchen das waren?
So wie bei uns? 5cm über´m Strich geparkt und man darf 20 Euro zahlen....

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?