18.03.06 15:24 Uhr
 197
 

Erneute Kritik am hessischen Einbürgerungstest

Auf die Frage, ob der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki den Einbürgerungstest selber bestehen würde, antwortete dieser: «Wohl nur teilweise, ganz sicher bin ich mir da nicht.» Er selbst ist der Meinung, dass viele Fragen einfach zu schwierig sind.

«Wenn man bedenkt - und das muss man ja bedenken -, dass diese Fragen ja auch von Putzfrauen und Pförtnern beantwortet werden sollen, dann sind sie freilich falsch ausgewählt, dann ist der Anspruch zu hoch», so Reich-Ranicki weiter.


WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Einbürgerung
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"
EU-Programm: Frankreich nimmt nur 4.700 von zugesagten 30.000 Flüchtlingen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2006 15:36 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der schwachsinn war heute: morgen in der stuttgarter zeitung abgedruckt.

auf die frage nach der deutschen nationalhymne rief meine ossi-freundin:
auferstanden aus ruinen.
auf mein grinsen hin meinte sie:
unsere kanzlerin ist eine ossitussi. die setzt das schon durch *fg*

es ist schwachsinn. wieso hilft es bei der einbürgerung wenn der einbürgerungskandidat weiß wer röntgen war oder wer die kernspaltung entdeckt hat.
was sollen die fragen bewirken?

aber blinder aktionismus ist was feines. und unser hessenkoch weiß wie man die gemüter der hessen in wallung bringt. das schaffte er mit seiner ausländerfeindlichkeit schon ein paar mal.

nur was macht er, wenn das hessische volk merkt, dass es die fragen auch nicht beantworten kann?

aber meine freundin angela findet das gut. dann ist es recht.

mir wird schon wieder schlecht.

wenn unsere politiker nicht so unfähig wären, würden sie endlich ein einwanderungsgesetz auf den weg bringen.

aber dazu sind sie zu doof.
Kommentar ansehen
18.03.2006 15:36 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier die Fragen: Also ganz einfach sind die vorgeschlagenen Fragen nicht:
http://www.welt.de/...

Spätestens in 3 Monaten kennt jeder der so einen Test machen soll die Antwoten. Es ist sicher gut und richtig wenn ich etwas über die Kultur, das Rechtsystem und die Geschichte des Landes kenne, in dem ich Bürger werden will. Aber so ein Test wird nicht viel über den Menschen Aussagen der daran teilnimmt. Ich erfahre nur ob er für den Test richtig vorbereitet wurde. Das ist wie mit der theoretischen Führerscheinprüfung. Ich weiß zwar das der Fahrer grundsätzliche Regeln kennt, aber ich kenne weder seine "Fahrer-Mentalität" noch kann ich herausfinden ob er sich an die Regeln halten wird.
Kommentar ansehen
18.03.2006 15:50 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht doch garnicht darum, dass man immer alle Fragen beantworten können muss. Es ist so wie beim Führerschein.
Vor der Prüfung alle Fragen lernen und nach der Prüfung die Hälfte vergessen. Und das ist dann auch ausreichend.
Kommentar ansehen
19.03.2006 01:20 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fragen und Antworten kamen auch schon vor ein: paar Tagen in Bild - aber ich vergass, die sind sicherlich alle erstunken und erlogen...
Kommentar ansehen
19.03.2006 02:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die wirklich wichtigen Fragen hat man komplett übersehen, z.B:
Frage: Wo und wann gibt es warum Sozialhilfe?
Weiss der Bewerber die korrekte Antwort, dann lassen wir ihn "nicht" herein.
Frage: Was willst Du Stundenlohn?
Sagt er mehr als 6 Euro, muss er ebenfalls draussen bleiben.

Ein Test, den die Welt nicht brauct.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?