18.03.06 14:37 Uhr
 631
 

Billigflüge künftig auch bei Lufthansa

"Die Zeiten, in denen die No-Frills-Airlines auf bestimmten Strecken allein geflogen sind, sind vorbei", sagt Lufthansa-Vertriebs-Vorstand Thierry Antinori.

Verbesserter Service, mehr Komfort und günstigere Preise sollen die Kranich-Airline gegenüber den Billiganbietern konkurrenzfähig machen. Die 99-Euro-Tickets ab Hamburg könnten jederzeit für weitere Flugziele ins Programm genommen werden, so Antinori.

In Düsseldorf sollen 17 der 56 neu geplanten Verbindungen weniger als 129 Euro kosten und in München sollen zwölf neue Regionalflugzeuge zum Einsatz kommen.


WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lufthansa
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten
Über 24.000 Geldwäsche-Meldungen bei Zoll unbearbeitet
50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2006 22:42 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann: kommt der Zeitpunkt, da wird man fürs fliegen noch Geld bekommen.
.....
Wenn sie mit uns nach New York fliegen, bekommen sie ein Überraschungsgeschenk und zusätzlich noch 200 Euro:-)))

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten
Fußball: Fünftligist Rot-Weiss Frankfurt entlässt Trainer Mario Basler
Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?