18.03.06 13:46 Uhr
 2.213
 

Ab dem 22.03. neuer PC im Aldi-Angebot - Der gleiche wie im November?

Aldi wird ab dem 22. März einen PC anbieten, es handelt sich dabei um den gleichen PC, der bereits im November letzten Jahres angeboten worden ist, der Titanium MD 8800. Der Preis wird mit 999 Euro ebenso der gleiche bleiben.

Auf der Internetseite von Aldi selbst wurden noch keine näheren Informationen bekannt gegeben. Bei Medion allerdings wird auf der Startseite Werbung mit dem PC gemacht, der ab 22. März bei Aldi angeboten wird.

Hier einige Daten: Intel Pentium D 830 mit drei Gigaherz, 1.024 Megabyte Ram, 16-fach DVD-Laufwerk, 16-fach Dual Layer DVD-Brenner, 250 Gigabyte Festplatte mit acht Megabyte Cache (7.200 U/M), integrierter Kartenleser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Angebot, Aldi, November
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2006 12:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Informationen könnt ihr bei der Quelle nachlesen. Hab leider nicht mehr in den Bericht rein bekommen. Der Preis für den PC ist mehr als in Ordnung. Warum sie allerdings das gleiche Angebot wie im November anbieten ist mir unbekannt. Vielleicht hat der sich so gut verkauft. Und veraltet ist er ja nicht wirklich.
Kommentar ansehen
18.03.2006 14:38 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß warum denn ich hatte mir das Teil geholt und eine Woche später wieder zurück gebracht.

Weder Preis, Ausstattung noch Leistung des angebotenen PCs sind akzeptabel, das Teil steht wie Blei in den Läden. Maus und Tastatur sowie Headset kann man unbenutzt entsorgen, sie taugen nichts. Man sollte von einem Kauf absehen, falls man sich dennoch dafür entscheidet, sollte man vor Erwerb klären, ob eine Rückgabe auch weiterhin möglich ist. Beim Mitbewerber Lidl wird inzwischen eine Rückgabe/Umtausch von PCs ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
18.03.2006 14:52 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir vor ein paar Jahren auch einmal beim Hofer (österreichisches Pendant zu Aldi) einen Medion-PC gekauft und bin voll zufrieden damit. Es war einer der ersten PCs die einen Mulit-Kartenleser eingebaut hatten, und ein DVD-Laufwerk war auch schon drin (damals waren Brenner noch nicht üblich). Der RAM war mit 256MB für damalige Verhältnisse üppig.

Ich konnte damit all meine Spiele spielen, schreiben, cahtten, usw....und das kann ich auch heute noch. Lediglich den RAM habe ich aufgerüstet.

Aber in Zeiten wie diesen, wo fast jeden Tag was neues rauskommt ist es schon fast eine Frechheit einen PC vom November im März noch einmal anzubieten (mit selber Ausstattung und Preis). Mehr RAM, bessere Grafikkarte, größere Festplatte oder zumindest ein günstigerer Preis wäre wohl das Mindeste gewesen.

Extra für dieses März-Angebot wurde der "alte" PC wohl nicht gefertigt, also müssen wohl noch etliche Bestände vom November übrig sein.
Kommentar ansehen
18.03.2006 16:40 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: mag sein, dass er günstig ist, aber alleine die tatsache, dass der selbe rechner vor einem halben jahr bereits den selben preis gekostet hat, macht ihn trotz allem zu teuer.
Kommentar ansehen
18.03.2006 16:43 Uhr von mjoelby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollten günstigeres anbieten: ich finde wirklich das diese discounter pc im unteren bis mittleren preissegment anbieten sollten, weil es wirklich nicht viele leute gibt die sich ihren top pc vom aldi etc. holen. nen guter pc für 300-400euro tuts meiner meinung nach in 80% der haushalte, nen bissel daddeln, inet und office. da die meisten kunden eh nicht wissen was sie da genau kaufen, könnten die discounter sogesehen mehr verkaufen........

naja gute ratschläge halt :)
Kommentar ansehen
18.03.2006 23:02 Uhr von rasendereporterin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mjoelby: Seh ich im Grunde genauso! Nur gibt es unter den "nichtwissenden" Käufern halt auch viele, die nach der Maßgabe kaufen: "Technik, die billig ist, kann doch nichts taugen". ;) Dann kommt noch dazu, dass das Ding im Supermarkt zu kaufen ist und das Vertrauen in das Teil sind dahin.
Bei einem knapp 1000 € teuren Gerät gehen unwissende Läufer davon aus, dass das schon was Gutes sein muss. Gleichzeitig denken sie aber "hey, es ist noch unter 1000 € also günstig!"

Deswegen werden Aldi, Lidl und Co vermutlich dabei bleiben PCs in dieser Preisklasse anzubieten.
JMHO
Kommentar ansehen
20.03.2006 17:41 Uhr von sseidelsrb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: ich denke genau so. aber ich bin der meinung das die Käufer der Discounter-PCs denken woh was da alles drin ist und kaufen ihn dann weil Sie der Meinung sind, dass das einer der besten Computer auf dem Markt ist. aber im Endeffekt können sie den PC dann nicht einmal zur hälfte ausnutzen. Sehr traurig meiner Meinung.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?