18.03.06 13:03 Uhr
 384
 

US-Studie enthüllt: Wer schlank ist bekommt mehr Gehalt

Die US-Zentralbank führte eine Studie durch, bei der herauskam, dass schlanke Frauen durchschnittlich 17 Prozent mehr verdienen als ihre dicken Kolleginnen.

Die Karriere-Forscherin Prof. Dr. Sonja Bischoff sieht als Grund dafür, dass das äußere Erscheinungsbild immer wichtiger wurde.

27 Prozent der Chefs halten das Aussehen für den wichtigsten Erfolgsfaktor. 1986 waren es noch sechs Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Studie, Gehalt, dünn
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 22:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss ich doch direkt mal abnehmen!!! Wird dann eine Gehaltserhöhung direkt ausgesprochen, oder muss man länger warten?!?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?