18.03.06 13:03 Uhr
 384
 

US-Studie enthüllt: Wer schlank ist bekommt mehr Gehalt

Die US-Zentralbank führte eine Studie durch, bei der herauskam, dass schlanke Frauen durchschnittlich 17 Prozent mehr verdienen als ihre dicken Kolleginnen.

Die Karriere-Forscherin Prof. Dr. Sonja Bischoff sieht als Grund dafür, dass das äußere Erscheinungsbild immer wichtiger wurde.

27 Prozent der Chefs halten das Aussehen für den wichtigsten Erfolgsfaktor. 1986 waren es noch sechs Prozent.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Studie, Gehalt, dünn
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2006 22:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da muss ich doch direkt mal abnehmen!!! Wird dann eine Gehaltserhöhung direkt ausgesprochen, oder muss man länger warten?!?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?