18.03.06 11:51 Uhr
 116
 

H5N1 nun auch in Israel - bereits fünf Menschen im Krankenhaus

In Israel wurden fünf Geflügelfarmarbeiter in ein Krankenhaus eingeliefert, da der Verdacht einer H5N1-Infektion bestand, nachdem sie Kontakt mit von der Vogelgrippe befallenen Tierbeständen hatten.

Angeblich sei die Seuche zuerst im Süden des Landes ausgebrochen, wo ca. 11.000 Tiere starben. Die betroffenen Farmen wurden unter Quarantäne gestellt und Sperrzonen wurden eingerichtet. Außerdem habe man bereits Impfstoff bestellt.

Die EU-Kommission verbietet nun die Einfuhr von Geflügelprodukten, die nicht wärmebehandelt oder nach dem 15.2.06 geschlachtet worden sind. Am Dienstag werden die EU-Veterinäre über weitere Restriktionen sprechen.


WebReporter: Roy_podolsky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Israel, Krank, Krankenhaus, H5N1
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2006 06:50 Uhr von Roy_podolsky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich verschweigt uns Israel da nichts, denn wenn die Vogelgrippe schon länger dort ist, dann ist sie von Palästina auch nicht mehr weit entfernt und die werden wohl kaum gut darauf vorbereitet sein...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?