17.03.06 22:09 Uhr
 318
 

Spanischer Baukonzern bietet für britischen Flughafenbetreiber 8,8 Mrd. Pfund

Jetzt liegt ein Angebot für den britischen Flughafenbetreiber BAA vor,der spanische Baukonzern Grupo Ferrovial bietet 8,8 Mrd. Pfund (rund 12,7 Mrd. Euro), dies ist aber als zu niedrig abgelehnt worden.

Es werden sieben Flughäfen von BAA in Großbritannien betrieben, einig dieser sind Heathrow, Stansted und Gatwick. Ferrovial möchte auch 810 Pence in bar je Aktie von BAA zahlen. Der Startkurs der Aktie lag bei 839 Pence.

Zur Grupo Ferrovial gehört neben der Regierung Singapurs auch ein kanadischer Fonds-Manager. Dagegen dementiert der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport Berichte über Interesse der BAA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flughafen, Pfund
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel
AfD und Frauke Petry schocken mit fragwürdiger Wahlwerbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2006 22:47 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da soll doch Fraport mal mit einsteigen. Dann wären sie strategisch besser aufgestellt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?