17.03.06 20:50 Uhr
 862
 

Demnächst Red-Bull-TV?

Gegenüber den Salzburger Nachrichten äußerte Dietrich Mateschitz, Chef des Red-Bull-Imperiums, die Idee, sich möglicherweise in der Zukunft noch mehr im TV-Geschäft zu engagieren.

Mateschitz ist bereits im Printmedien-Bereich für die Formel 1 tätig und möchte nun sein Unternehmen weiter in Richtung neue Medien entwickeln. Ziel ist die Förderung der Marke Red Bull auf hohem Niveau.

Aus den bereits jetzt angefertigten Beiträgen für verschiedene Events soll demnächst ein eigenes Format entwickelt werden, um vielleicht in der Zukunft sogar einen eigenen Sender zu etablieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Red Bull
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Red Bull kauft Stadion in Leipzig
Frankfurt: Red Bull verklagt Jungunternehmer - mit Erfolg
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2006 21:19 Uhr von style17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel Geld? Anscheindend hat Red Bull genügend Kohle! Steigen in die Formel 1 ein und jetzt noch ins Fehrnseh!
Wird denn soviel Red Bull gekauft?

Ist doch teuer wie sau!
Kommentar ansehen
18.03.2006 00:50 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ style17: ich kaufs !
und zwar in großen mengen.
allerdings entdeckte ich letzte woche den conrad electronics energy drink für 89cent pfandfrei die dose ^^

morgen mal ne palette mitnehmen
Kommentar ansehen
18.03.2006 07:49 Uhr von MIgg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Red-Bull wird verkauft wie verrückt. Habe selber mal in nem Laden gearbeitet und Red Bull war eins der beliebtesten Getränke.

Ich will keinen beleidigen, aber mir ist aufgefallen, dass viele Möchte-gern-Coole zu Red Bull greifen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Red Bull kauft Stadion in Leipzig
Frankfurt: Red Bull verklagt Jungunternehmer - mit Erfolg
Fußball: RB Leipzig und Red Bull Salzburg zu Champions League zugelassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?