17.03.06 20:42 Uhr
 156
 

Vodafone K.K.: 97,7 Prozent der Anteile wurden für fast 13 Mrd. Euro verkauft

Jetzt wurden 97,7 Prozent von Vodafone K.K. von Japans führender Internetfirma, dem Breitband-Anbieter Softbank, übernommen. Dies bedeutet, dass 15 Millionen Kunden dazukommen und sie dies zum drittgrößten Anbieter in Japan macht.

Jetzt wird die 26 Millionen-Marke an Kunden angepeilt. Für die Spitzensumme von etwa 1,8 Bio. Yen - fast 13 Mrd. Euro - wurde das Geschäft abgeschlossen. Über 65 Prozent sollen in Form einer Sonderdividende an die Aktionäre ausgezahlt werden.

Dies soll in den nächsten ein bis zwei Monaten geschehen. Schon im letzten Jahr konnte Softbank den Zuschlag einer Mobilfunklizenz bekommen. Über den Rückzug von Vodafone aus dem japanischen Markt wird seit einiger Zeit spekuliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Prozent, Verkauf, 7, Anteil, Vodafone
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?