17.03.06 16:27 Uhr
 153
 

Astronomie: Speichen in den Saturnringen werden durch das Sonnenlicht erzeugt

Vor zwanzig Jahren hat man Speichen in den Saturnringen entdeckt, die entstehen und wieder verschwinden. Jetzt haben amerikanische Forscher eine Theorie zu diesem Phänomen. Die Cassini-Sonde lieferte Daten, die eine Erklärung möglich machen.

Die UV-Strahlung der Sonne verändert die Flugbahn von geladenen Staubteilchen, die nur wenig Tausendstel Millimeter groß sind. Immer wenn sich der Winkel zwischen der Sonne und den Ringen verändert, erscheinen oder verschwinden die Speichenstrukturen.

Die Speichen wurden zum ersten Mal Anfang der Achtzigerjahre entdeckt. 1998 verschwanden sie und wurden 2005 auf Bildern der Raumsonde Cassini wieder sichtbar.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, Astronomie, Saturn
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2006 16:24 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Phänomenal was die Sonden für Bilder liefern. Man sieht Dinge, die von der Erde aus nicht zu sehen wären. Ob solche Beobachtungen einmal für uns wichtig werden, ist mir allerdings unklar. Aber Forschung muss nicht unbedingt gleich nützlich sein. Man weiss nie... .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?