17.03.06 15:55 Uhr
 10.196
 

Israel: Schüler im Hitler-Kostüm bei jüdischem Fest - Erster Preis für Verkleidung

Zum jüdischen Fest Purim erschien ein Schüler der zwölften Klasse in Israel als Hitler verkleidet und bekam von seinen Mitschülern den ersten Preis für die beste Verkleidung. Eine Holocaust-Überlebende war empört über die Aktion.

"Ich kann nicht verstehen, wie seine Eltern so etwas erlauben konnten." Der Schüler entgegnet, dass er mit dem Kostüm nicht Hitler, sondern Charlie Chaplin in seinem Film "Der große Diktator" darstellen wollte, demnach also als Parodie zu sehen sei.

Purim wird zu Ehren der Rettung der Juden gefeiert, als 470 v. Chr. Haman beschloss, alle Juden in Persien umbringen zu lassen. Königin Ester setze sich für ihr Volk ein und Haman wurde hingerichtet. Zu Purim ist es üblich, dass man sich verkleidet.


WebReporter: port
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Israel, Schüler, Adolf Hitler, Jude, Fest, Kostüm, Verkleidung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2006 16:06 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja was denn nun? Hitler oder Chaplin? Das ist ein extremer Unterschied ...
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:24 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dazu hätte man mal die begründung: höhren müssen warum er die auszeichnung bekommen hat ,kann mir aber eigentlich nicht vorstellen das er währe er als hitler verkleidet gewesen den preis bekommen hätte.
aber wenn doch was will man jemanden vorwerfen der jude ist und sich als hitler verkleidet judenfeindlichkeit ? :)
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:26 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
coool: wiso denn nicht ist dochmal ws neues ;) außerdem handelt es sich doch nur um eine verkleidung
naja es gibt imer leute die sich ankacken müssen
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:33 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das beweist doch nur: dass auch Juden humorvoll sein können. :)

Ich meine damit jetzt sowohl den Jungen als auch die Preisverleiher.
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:48 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: also als Hintler verkleidet sah aus wie Charlie Chaplin dabei gerufen Hei Hitl.... und noch 1 Preis ergattert in deutschland hätte man schon die ganzen jude... am hals
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:56 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine meinung @ biber tatsache ist aber nach wie vor, dass gerade in diesem land mit dieser sache verständlicherweise sehr zimperlich umgegangen wird. Aber schaut euch trotzdem mal den Film an. Mich würde mal interessieren ob die Armbinde die gleiche ist, wie im Film, oder in der Realität vor einigen Jahrzehnten. Das ist nämlich so ziemlich der einzige Unterschied, das Hakenkreuz eben. Ansonsten wäre die "Ausrede" doch ziemlich an den Haaren herbeigezogen um nicht Ärger zu bekommen.
Kommentar ansehen
17.03.2006 17:02 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsereins muss da aufpassen hab mich gestern auch mit nem Ami unterhalten, der kommt nich so ganz damit klar (genauer, die Amis kapieren nich), warum wir in Deutschland vorsichtig mit unserer Vergangenheit umgehen, waehren in Amiland jeglicher sinnloser Krieg toleriert wird, wie auch rechte Organisationen etc..
Egal ob Chaplin oder Fuehrer, bei uns waer man damit unten durch gewesen....selbst wenn die Binde, die aus dem Film ist....hoffentlich hatte der Junge auch diese Binde...sonst waere es doch ziemlich abstrus, an so einem Feiertag mit ausgerechnet dem Kostuem rumzulaufen...
Kommentar ansehen
17.03.2006 17:25 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schmu: wenn der ami das nicht versteht frag ihn doch mal warum es keine comedy über pearl harbour gibt...dann versteht er was ein nationales trauma ist.
Kommentar ansehen
17.03.2006 19:51 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich lach mich schäbbig ein Mensch empört sich über das Handeln eines anderen und es wird tatsachlich auf einem Medienportal veröffentlicht?
Wie belanglos !!
Kommentar ansehen
17.03.2006 19:56 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottokar: Die besonderen Umstände spielen hier eine Rolle.
Kommentar ansehen
18.03.2006 01:14 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: soll man jetzt sagen daß die alten eh bald weg sind und man das ganze dann ein wenig entspannter sieht?
Kommentar ansehen
18.03.2006 13:35 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige Fest, an dem das geht: Am Purimnfest wird gefeiert, dass die Juden vor Haman, der sie vernichten wollte, gerettet wurden. Haman wurde allerdings getötet.
Da ist es doch fast passend, auch daran zu erinnern, dass die Juden vor Hitler gerettet wurden und Hitler Selbstmord begangen hat.
Jedoch kann meiner Meinung nach nur ein Jude selbst eine solche Verkleidung anziehen, da dann klar ist, dass es als Erinnern und nicht als für Gut heißen gemeint ist.
Kommentar ansehen
18.03.2006 14:58 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gunny: Das hat doch schon lange nichts mehr mit den alten zu tun! Der 2. Weltkrieg ist seit fast 61 Jahren vorbei, d.h. ein heute 76 jähriger war zur Zeit der Kapitulation erst 15, also mit Sicherheit allerhöchstens ein Mitläufer. Es gibt doch heut scho so gut wie gar keinen originalen Nazi mehr. Die haben inzwischen alle ins Gras gebissen.
Das Deutschland seine Vergangenheit nicht entspannt sieht, hat mit den paar Übriggebliebenen nichts mehr zu tun. Aber sich selbst schlecht zu machen gehört scheinbar irgendwie zur deutschen Mentalität dazu.
Kommentar ansehen
18.03.2006 21:18 Uhr von Thank_you1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer zum Geier: ist Hitler???
Kommentar ansehen
18.03.2006 22:21 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahnungslos: Die meisten die hier zum Thema posten haben doch ohnehin keine Ahnung, weder vom Judentum noch von Israel als Staat.

Verkneift euch doch eure Kommentare für diverse Stammtische.
Kommentar ansehen
19.03.2006 11:49 Uhr von Inspiron1100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo bleibt: denn der Zentralrat ? Die reißt doch sonst immer für alles und jeden das Maul auf!
Kommentar ansehen
19.03.2006 12:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht: mit der vergangenheit kann man doch auch mal so umgehen. es war ja auch nur eine verkleidung, keine politische aussage. dazu noch eine parodie ala chaplin. also kein problem
Kommentar ansehen
19.03.2006 14:40 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Für Leute, die ihre Familie mit 15 verloren haben, ist das noch ein Thema.
Darum gings doch. Gewonnen hat er vermutlich, weil die anderen wie in jeder Party in Deutschland sich wohl kaum Mühe gegeben haben. Das sagt nicht viel aus.

Für mich ist die Aktion der Beweis, dass Israel wohl auch PISA-Versager haben muss.
Kommentar ansehen
19.03.2006 19:11 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn unsereins sich als Hitler verkleiden würde dann wäre der Zentralrat der Juden sofort am maulen, aber wenn ein Jude das macht dann ist es natürlich ok.

Die Ausrede daß er Charlie Chaplin als Diktator darstellen wollte ist zwar theoretisch glaubhaft, aber das wäre dem ZdJ auch egal wenn das bei uns jemand machen würde. Da würde sofort geklagt und nach Strafe geschrien werden.

Naja, man kann eben auch mit zweierlei Maß rechnen.
Kommentar ansehen
19.03.2006 21:11 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles relativ: klar war Hitler einer der schlimmsten Diktatoren überhaupt, aber nur weil man ihn totschweigt und aslles mit ihm zusammenhängendes verbietet wird seine Grausamkeit auch nicht wieder gut gemacht!

Es sollte allerdings nicht so ausarten, dass Menschen ihn verehren oder sich "cool" finden wenn sie ihm nacheifern!
Kommentar ansehen
20.03.2006 02:18 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na aber sicher: das ist die Fake-News des Jahres, ein Jude verkleidet sich als Hitler und bekommt dafür einen Preis!

LOL!

So nach dem Motto:

Schaut her, wir regen uns über nichts auf, im Gegensatz zu den Moslems...

LOL!

Ich krieg mich nicht mehr...
Kommentar ansehen
20.03.2006 17:01 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damit wird deutsche geschichte beschmutzt"!!!!! es ist zwar ein stück dt. geschichte über die wir nich stolz sein können aba trotzdem!!!!!!
es gehört zu jedem von uns und deshalb werden wir beschimpft!!! [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
20.03.2006 23:31 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also vor dem geschichtlichen Hintergrund ist das schon etwas krass. Damals wurden ja Millionen Menschen sinnlos ermordet. Ob man da den ersten Preis vergeben sollte?!?
Kommentar ansehen
21.03.2006 11:12 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Runeblade: Ist zwar schon ´ne ganze Weile her (über 10 Jahre) aber ich meine die Binde zeigt zwei x als Zeichen.
Kommentar ansehen
10.04.2006 11:33 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre das bei uns: Wäre das bei uns passiert hätte gleich der Zentralrat der Juden nicht nur den Zeigefinger erhoben. Aber in Israel muss es als Parodie angesehen werden (die Begründung des "Verkleideten" hätte auch ne andere sein könne.

Jeder Mensch ist Gleich, aber manche sind gleicher als Gleich.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?