17.03.06 13:26 Uhr
 657
 

Fußball/Wettskandal: Bayern-Trainer Magath steht zu Schweinsteiger

Der Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger erhält Beistand von seinem Trainer beim FC Bayern München, Felix Magath. Magath hält Schweinsteiger für "völlig schuldlos".

Der Spieler des FC Bayern München wurde von der Münchner "tz" aufgrund des Verdachts in die Schlagzeilen gebracht, mit dem Wettskandal in Verbindung zu stehen. Der Verein strebt nun eine Klage gegen die Zeitung an.

Die Staatsanwaltschaft bestritt, dass Schweinsteiger bereits verhört worden sei. Der Einsatz Schweinsteigers, der zur Zeit an einer Grippe leidet, beim Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04 ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Trainer, Schwein, Wettskandal
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2006 14:41 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fraglich ? Na wer weiss, was da noch bei herauskommt...abwarten...
Kommentar ansehen
17.03.2006 15:47 Uhr von Dessauer64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bjoern68 jeder ist so lange unschuldig, bis seine Schuld zweifelsfrei nachgewiesen ist!

Im vorliegenden Fall ist es noch nicht einmal geplant, Schweinsteiger zu vernehmen.

[Satire] Das liegt wohl daran, dass Schweinsteiger zwar schuldig, aber die Staatsanwaltschaft korrupt ist, oder? [/Satire]
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:28 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bjoern68: Dein Gesicht möcht ich erleben, wenn die Bildzeitung titeln würde "Ist Bjoern in den Skandal vewickelt? Muss er aussagen?" und ich dann schreiben würde "Wer weiß, was da noch herauskommt. Mal abwarten."

Meiner Ansicht nach ist die Tatsache, dass die tz diese Räuberpistole exklusiv gebracht hat, Anscheinsbeweis genug, dass nichts dran ist. Das Klopapier mit 4 Buchstaben hätte doch sicher wesentlich eher Wind davon bekommen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?