17.03.06 11:40 Uhr
 531
 

Fußball/1860 München: Präsident Auer ist zurückgetreten

Bei 1860 München ist Präsident Karl Auer zurückgetreten. Vereinsarzt Willi Widenmayer erklärte, dass es sich um gesundheitliche Gründe handelt, die ihn zu diesem Schritt bewegt haben.

Vor zwei Jahren übernahm Auer von Karl-Heinz Wildmoser das Präsidentenamt, dieser war im Rahmen einer Bestechungsaffäre zurückgetreten. Momentan läuft es bei den Münchener "Löwen" sportlich schlecht.

In den letzten Tagen gab es in der gesamten Führungsetage des Vereins Wirbel, als Vize-Präsident Leonhard Roßmann seinen Rücktritt ankündigte. Von Trainer Reiner Maurer und Sportdirektor Roland Kneißl trennte der Verein sich nach der Winterpause.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: i-fekt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, München, Präsident, TSV 1860 München
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Profi-Fußball mehr beim TSV 1860 München - Investor Ismaik zahlt nicht
Fußball: Investor Ismaik erpresst TSV 1860 München
Fußball/TSV 1860 München: Ribamar kommt - Rekordtransfer für die Löwen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2006 13:23 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade Karl Auer, ein netter, bodenständiger Mann, der bei seinem Amtsantritt nichtmal wusste, wie man ein Mikro richtig hält. Hat IMHO eigentlich gut zu den Löwen gepasst, aber ich glaub, er war einfach zu nett und nicht hart genug für den Posten.
Kommentar ansehen
17.03.2006 13:58 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Dann hast du aber in den letzten zwei Jahren gründlichst geschlafen. Ich hab noch nie einen Menschen gesehen, der sich so schnell und so gründlich zu einem machtgeilen Egomanen entwickelt hat, der - teils sicher auch aus Unsicherheit - derart beratungsresistent und diktatorisch re(a)giert hat. Der hatte kein Konzept, keine Vision, und nicht mal im Tagesgeschäft hat er die richtigen Entscheidungen getroffen. Dumm nur, dass er lange genug Boss war, um etwas realistischer-nüchterner denkende Menschen wie Monatzeder und Roßmann zu vergraulen bzw. zu entlassen.
60 geht verdammt schwierigen Zeiten entgegen...
Kommentar ansehen
17.03.2006 17:37 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Garviel: Kann sein, dass er als Präsident versagt hat. Mit den 60ern befasse ich mich nicht sehr intensiv.
Aber ich glaub auch, dass Karl-Heinz Wildmoser vorher schon einiges kaputt gemacht hatte - zumindest mit dieser Bestechungsaffäre hat er nicht nur sich selbst sondern auch dem Verein geschadet.
Auer war mit dem Posten und der Verantwortung überfordert. Ich glaube der hat sich dazu überreden lassen, weil ja nach Wildmosers Abgang schnell einer gebraucht wurde, der den Job übernimmt.
Die 60er müssen jetzt auf jeden Fall aufpassen, dass sie nicht auch noch in die Regionalliga absteigen. Sonst hat sich das mit der Allianz-Arena für 1860 bald erledigt...
Kommentar ansehen
17.03.2006 22:25 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: wirft es die 60er nicht so weit zurück! Die will ich bald mal wieder in der 1. Bundesliga sehen.
Kommentar ansehen
18.03.2006 05:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigendlich schade: aber es war zu erwarten, denn sportlich sind die loewen fast am ende und nun muss was passieren damit es nicht noch schlimmer wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Profi-Fußball mehr beim TSV 1860 München - Investor Ismaik zahlt nicht
Fußball: Investor Ismaik erpresst TSV 1860 München
Fußball/TSV 1860 München: Ribamar kommt - Rekordtransfer für die Löwen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?