17.03.06 09:55 Uhr
 5.188
 

Licht aus der ersten Billionstelsekunde des Universums aufgefangen

Forschern ist es nun erstmals mit Hilfe des WMAP-Satelliten (Wilkinson Microwave Anisotropy Probe) gelungen, Licht aufzufangen, welches aus der Billionstelsekunde des Universums stammt, also nahezu von der Entstehung des Universums.

Diese Messungen bestätigen den Wissenschaftlern die Urknalltheorie so deutlich, wie noch nie zuvor.

Den Messungen nach besteht das Universum nur zu vier Prozent aus gewöhnlichen Atomen, zu 22% aus dunkler Materie, die noch nie nachgewiesen wurde, aufgrund verschiedener Messungen aber existieren muss, und zu 74% aus dunkler Energie.


WebReporter: basti662
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Universum, Billion
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2006 08:48 Uhr von basti662
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wundert das echt immer wieder wie genau die das schon messen können... Die Quelle sagt, der Satellit könne Temperaturunterschiede von einem Millionstel Grad messen...
Kommentar ansehen
17.03.2006 10:26 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: besteht aus 4% Atomen
22% dunkle Mateire
74% dunkle Energie

und wo ist die dunkle seite der macht?
die zusammensetzung hört sich bisschen nach starwars an ^^
Kommentar ansehen
17.03.2006 10:33 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na super: da ham wir wieder Material! Super!
dumme Frage zur Energie oder das sollte man sich mal überlegen: wenn es diese bisher unerkannte From der Energie gibt, was machen wir dann mit dem guten alten Satz der Energieerhaltung?
dh meine Spekulation von einem Hyperraum mit einigen Dimensionen mehr ist naheliegend: in diesem Hyperraum gab es eine Quantenfluktuation welche wir als unser Universum kennen. Dh es gab / gibt / wird geben viel Quantenfluktuationen und somit viele Universen. In manchen davon wird zB die Lichtgeschwindigkeit viel höhere Werte annehmen können etc ..
letztlich entsprechen dann sämtliche Felder irgendwelchen Geometrien in diesem Hyperraum?
Einstein hatte doch schon Freude an solchen Erklärungsversuchen.
Kommentar ansehen
17.03.2006 10:38 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch Jeder weiß, daß unser Universum zu 92% aus Dings und zu 8% aus Bums besteht ... aber diese Idioten können es nicht nachweisen ...
Kommentar ansehen
17.03.2006 10:43 Uhr von velti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurd auch zeit: dass mal jmd die wahrheit ans licht bringt die doch sowieso jeder weiß, danke joschka ; )

dunkle materie, ok...aber heißt dunkle energie dann auch dass es eine nicht nachweißbare energie ist sie aber existieren muss? dann find ich die theorie von ducatista nicht schlecht :)
Kommentar ansehen
17.03.2006 10:49 Uhr von basti662
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dunkle energie: also die quelle sagt dazu: "Die restlichen 74 Prozent des Alls gehen auf die nicht weniger geheimnisvolle Dunkle Energie zurück."
Die soll dafür verantwortlich sein, dass sich das universum mit ständig wachsender Geschwindigkeit ausdehnt.

aber ducatistas theorie find ich fast noch besser ;-)
Kommentar ansehen
17.03.2006 11:25 Uhr von Cpt.Max
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wärs ja wirklich recht wenn es endlich mal 100 % bewiesene Theorien geben würde. Denn dieser ganze Religionskram von wegen Adam und Eva geht mir ziemlich ... naja ihr wisst schon...
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:12 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: geh doch an die uni oder vieleicht reichts auch wenn du erstmal den sonderschulabschluß nachmachst.
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:14 Uhr von Croatia2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cpt.Max: Es wird nie 100%ig bewiesene Theorien geben, weil Religon / Glauben kein sinnloser Müll ist, so wie du es formulierst.
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:21 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mk23: Ich habe gehört, auf einer Sonderschule lernt man zumindest die Groß- und Kleinschreibung ...
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:38 Uhr von buzzbomb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brauche mal Hilfe: Also ich als nicht Astronom verstehe nicht wie man jetzt noch das Licht auffangen kann das bei der Entstehung entstanden ist, die Erde und unsere Galaxie ist ja erst viel später entstanden, müsste das Licht dann nicht schon längst an uns vorbeigezogen sein?
Wäre nett wenn mal jemand einem Astro Dau auf die Sprünge hilft.
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich ja immer: woher wissen die, dass das licht so alt ist?? wie errechnet man sowas?? und überhaupt, was bringt das?? oder wie oder was oder warum, wieso weshalb aber auch.....
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:42 Uhr von HiGHKnie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: schon ma was von experimenteller physik gehört ?
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:45 Uhr von Black_Lupus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@croatia2006: Religionen basieren auf dem Glauben an irgendetwas, und Glaube ist nunmal nicht beweisbar.
Die Wissenschaft stützt sich da schon auf etwas greifbareres, nämlich Fakten die man auch nachweisen, messen oder errechnen kann. Ich finde es lächerlich bei dem heutigen Wissensstand über die Entstehung des Universums noch an höhere Mächte wie Gott oder ähnliches zu glauben.

In einem Punkt geb ich dir recht bewiesene Theorien gibt es nicht. Liegt aber daran, dass sobald sie bewiesen ist garkeine Theorie mehr ist sonder ein unumstößlicher Fakt. ;)
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:46 Uhr von HiGHKnie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
100% ige theorien sind tatsachen, und keine Theorien mehr ;)
Kommentar ansehen
17.03.2006 13:30 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur info , auch @ buzzbomb: Theorien sind solange gute theorien wie sie nicht wiederlegt, in der fachsprache "falsifiziert" werden können.
es ist also eine art interims-wahrheit. und auf gross/kleinschreibung ist geschissen , das ist keine theorie...

in der tat ist es natürlich für einen laien etwas "unverständlich" wie ein licht, das sich ja mit lichtgeschwindigkeit von einem explosionszentrum seit 14 milliarden jahren wegbewegt heute noch auf einem planeten namens erde, der sich ja viiiiel langsamer auch von demselben explosionszentrum wegbewegt, aufgefangen werden kann... klingt natürlich irgendwie befremdlich.
wenn wir nun annehmen das universum dehnt sich kugelförmig aus, von einem punkt ausgehend. und wir blicken mit einem teleskop von uns richtung ausgangsmittelpunkt (in die mitte) und richten den blick auf eine galaxie die so weit es auffindbar ist von uns entfernt ist...dann sehen wir das licht von sternen das vor über 14 milliarden jahren entstanden ist. aber das licht dieser sterne hätte ja innerhalb von 14 milliarden jahren eine strecke von 14 milliarden lichtjahren durchqueren müssen, und wenn wir uns von dieser Galaxie, mit der wir ja angeblich einst fast haustür an haustür lagen, genau so schnell entfernt haben, daß wir HEUTE erst das Licht dieser Galaxie auffangen, dann heisst daß das wir eine Zeit hatten, in der Zeit und Raum nicht die heutigen Eigenschaften haben konnten. das sind Überlegungen die der heutigen Physik immer noch Kopfzerbrechen bereitet. zB die genaue Ausdehnungsgrösse der Materieblase des Universums zu berechnen ist mehr als komplex...
Kommentar ansehen
17.03.2006 13:35 Uhr von Badtouch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die theorie von theorien: eine theorie kann nie 100%ig bewiesen werden. denn auch wenn man sie mit 1000 Experimenten beweisen kann, reicht 1 experiment aus, das dagegen spricht und die theorie ist fürn arsch.
*wissenschafts-geschwafel-ende*
Kommentar ansehen
17.03.2006 14:07 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da auch so eine Wissenschaftliche These. Forscher haben festgestellt das 98% aller SSN-User keine Ahnung haben und einfach nur aus Langeweile irgendwas schreiben. Bei 95% der Beiträge ist es Zufall ob sich positiv oder negativ zum Sachverhalt geäussert wird, ein Zusammenhang mit negativer Energie die noch aus den Zeiten des Urknalls stammt wird nicht ausgeschlossen.

Wissenschaft schafft Wissen ......ab XD
Kommentar ansehen
17.03.2006 14:27 Uhr von darkmoor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hathkul: Hmm. Nicht ganz komlett, da es auch eine andere logische Erklärung gibt. Und zwar Einsteins allg. Relativitätstheorie.

Aufgrund der Materie werden Licht und Staubkernchen unterschiedlich stark von der Gravitation (bzw. einer best. Dimension) beeinflusst und daher kann das Licht für die gleiche Strecke länger brauchen als die Staubkernchen.
Man bedenke, dass die Erde erst aus ~5 Supernoven entstanden ist

Da 1.sten keine eindeutige Theorie vorherscht und 2.tens bei der String-Theorie (heute die meist anerkannteste für die Weltformel) sich ja je keiner nen 10-Dimensionen Raum vorstellen kann, erübrigt sich die Diskussion: --> http://de.wikipedia.org/...

Gruss
-darkmoor
Kommentar ansehen
17.03.2006 14:33 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: * Licht aufzufangen, welches aus der Billionstelsekunde des Universums stammt, also nahezu von der Entstehung des Universums.*
Begreif ich nicht ganz. Aus der ersten, zweiten, dritten..... der wievielten Billionstelsekunde denn nun ganz genau?
Und: *nahezu von der Entstehung*? Wie Nahe nun?
Ja, ja - deutse Sprak isse nich swer, aber swihrig.

Gruss aus dem ach so unendlich fernen Andalusien
ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
17.03.2006 15:11 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darkmoor: schwierig ist das thema... wohl eines der schwersten an und für sich.
unter den astrophysikern weit verbreitet ist das modell daß das universum "in sich geschlossen" ist.
das bedeutet simpel ausgedrückt, daß man innerhalb des universums IMMER den eindruck hat als befände man sich im INNERSTEN PUNKT des Universums. dies einfach mal als grundgedanke...und schon erklärt sich auch ein wenig woher zum teufel diese hintergrundstrahlung denn nun kommt und warum zum teufel sie AUS JEDER RICHTUNG GLEICH stark die erde erreicht.
und es erklärt auch gleichzeitig wie es sein kann daß uns 14 milliarden jahre lang fliegendes licht erreicht... leider erklärt es nicht wie ein raum in sich geschlossen sein kann und wie man sich das vorzustellen hat. raum ist mehr und etwas anderes als der mensch sich denkt, und gerade in diesen dimensionen ist der gesamte raum definitiv etwas daß nicht unendlich objektiv ausserhalb des raumes stehend betrachtet gross ist sondern wie ein in sich geschlossener ring.. frei nach dem motto "fliege unendlich lange in eine richtung und du kommst genau da wieder an wo du losgeflogen bist"
Kommentar ansehen
17.03.2006 15:17 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hatkul: Bei meinem letzten Pilztrip vor vielen Jahren habe ich es verstanden. Leider entschwand diese Erkenntnis, nachdem die Wirkung der Zauberpilze nachließ ...

... auf Alkohol macht man sich keine Gedanken dies bezüglich ... ^^

P.S.:

Wobei ich auch der Meinung bin, daß sich alles "wiederholt". Ein Stern ist ein Atomkern und die Planeten drumrum, die Elektronen. Und alles wiederholt sich so unendlich ... wenn man lange genug darüber nachdenkt, dann wird man wirr im Kopf.
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:52 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ducatista´s problem: eine universale dunkle energie heisst, dass es eine noch nicht fassbare form der energie gibt.
mein problem bei der sache ist, dass man mittels des satzes von der energieerhaltung mit raumschiffen fährt, das verhalten eines golfballes auf der loopingbahn errechnet, am wasserfall strom erzeugt und millionen andere dinge ausrechnet und technisch betreibt.
in diese ansammlung von begriffen kommt nun ein völlig neuartiges fragezeichen.
man muss sich fragen ob es erscheinungen gibt, die nicht grundsätzlich mit dem prinzip der energieerhaltung geklärt werden können. weiterhin könnte hier die frage nach der zeitdauer einer physikalischen beobachtung hereinspielen.
ich könnte mir auch vorstellen - was aber weit jenseits der realität ist - dass eine physikalische messung durchgeführt über einen zeitrahmen von meinetwegen 10.000 jahren zu diesem thema neue gesichtspunkte bringen könnte.
somit müsste jemand die Kaluza Klein theorien mit onkel alberts erbe zusammenbringen, den philosophischen background von eben diesem erbe noch einmal auf den heutigen stand bringen (ein unvollständiger ansatz wurde von den autodynamics gebracht) und dann konkrete zahlenspielchen einsetzen.
kurt Gödel hat zwar uncle albert´s feldgleichungen gelöst aber natürlich hat er dabei nur seine erfahrungswelt, also eine welt zwischen franz kafka und dem 2ten weltkrieg einbringen können - allein das reicht nicht.
also kurzum viel arbeit für das CERN nach 2007 falls die schon tief genug in ein Plank Volumen hineinleuchten können.
zur beruhigung kann man natürlich auf das beginnende 20te jahrhundertt hin weisen. die physik war perfekt, nur ein paar komische kleinigkeiten bei der beobachtung von sonnenspektren störten - jahrzehnte später gab es dinge wie teilchenbeschleuniger die man sich zu Planks zeiten gar nicht vorstellen konnte.
Kommentar ansehen
17.03.2006 17:15 Uhr von Marshmallowsamariter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ buzzbomb: ich glaube kaum einer von uns darf sich hier astronom schimpfen.. auf jeden fall habe ich es so gelernt, dass wir das licht des urknalls noch sehen können, weil licht - trotz lichtgeschwindigkeit - ja auch zeit benötigt um einen weg zurückzulegen. ok, jetz brauchte dieses licht aus der 1 billionstel sekunde des urknalls eben ~15 milliarden jahre um zu uns zu gelangen (is halt schon verdammt groß so´n universum *g*). auf jeden fall sehen wir eben jetzt dieses damals ausgesandte licht, obwohl die objekte die es zu uns geschickt haben längst nicht mehr existieren. darum is ein blicken ins universum kein bloßes ´reinschauen´ sondern eine ´optische zeitreise´.
korregiert mich bitte ^^
Kommentar ansehen
17.03.2006 17:29 Uhr von tillus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buzzbomb: naja, wann ist unser Universum entsnaden? sagen wir mal, vor 12 Mrd. Jahren (sry, hab keine Ahnung ^^)
d.h. damit das Licht hier aufgefangen werden kann, muss der Ursprung des Universums 12 Mrd. Lichtjahre entfernt sein, oder? (kann auch sein, dass ich mich täusche ^^)

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?