17.03.06 09:46 Uhr
 60
 

Bündnis90/Die Grünen wollen Umweltpolitiker Loske zurück

Die Fraktionsspitze der Grünen, Renate Künast und Fritz Kuhn, hat sich in einem Brief an Reinhard Loske, Umweltpolitiker und ex-stellvertretender Fraktionschef, für dessen Rückkehr eingesetzt. Es stünden ihm alle Türen offen, so die beiden Grünen.

Der wegen einer Abstimmungsniederlage zum atomaren Endlager zurückgetretene Loske wurde in dem Brief desweiteren aufgefordert, sich nicht zum «Kronzeugen der Diffamierung der Grünen» zu machen.

Der Rücktritt des ehemaligen Grünen-Politikers, der danach äußerte: «Als Ökologe fühlt man sich bei den Grünen mittlerweile ziemlich einsam"», war der Höhepunkt eines persönlichen Zerwürfnisses mit Jürgen Trittin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Umwelt, Bündnis
Quelle: www.n-24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2006 04:20 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt schon seltsam wenn ein Grünen-Politiker sagt, er fühle sich als Ökologe in seiner Partei einsam!
Kommentar ansehen
17.03.2006 15:50 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Die Grünen sind eine Unpartei. Wie man sowas in der heutigen Wirtschaftslage wählen kann ist mir unverständlich!
Kommentar ansehen
17.03.2006 17:36 Uhr von Medusa1310
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
necesite: Ganz meine Meinung. Wenn man bedenkt, daß der Grüne Rezzo Schlauch eine Arbeit bei einem Energiekonzern angenommen hat, sieht man, wes Geistes Kind die Grünen sind.
Naja, vielleicht bekommt er wenigstens ein paar Gratisflüge nach Thailand.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?