17.03.06 08:36 Uhr
 17.570
 

BGH-Urteil: Smart-Fahrer darf quer parken

Smart-Fahrer sollten zukünftig ein für sie interessantes, vor kurzem rechtskräftig gewordenes Urteil des BGH im Handschuhfach haben. Demnach sollte es Smart-Fahrern erlaubt sein, ihr Fahrzeug quer zur Fahrbahn zu parken.

Höchste Bundesrichter begründeten ihr Urteil mit der Straßenverkehrsordnung selbst. Die StVO besagt in diesem Sinne, dass Verkehrsteilnehmer Parkraum optimal auszunutzen hätten. Kfz-Versicherungsexperten der ARAG schließen sich dieser Meinung an.

Fazit: Wenn ein im 90-Grad-Winkel zur Fahrbahn parkender Smart den vorbeifahrenden Verkehr nicht gefährdet oder behindert, so sollte ein Querparken erlaubt sein. Das Aktenzeichen dieses Urteils lautet: 7 II Owi 00605/05.


WebReporter: Parramatta
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Urteil, Fahrer, Smart, BGH
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 22:20 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...was wohl auch für andere Kleinfahrzeuge Gültigkeit haben sollte. Also, liebe Politessinnen u. Polizisten: Beim nächsten Mal Strafmandate nicht so schnell zücken...!
Kommentar ansehen
17.03.2006 08:40 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu spät: der boom des smart in bella italia beruht allein auf DIESER tatasache - etwas früher zu dieser einzig logischen konsequenz gekommen und es wäre gut für arbeitsplätze in bruchsal und umgebung gewesen, aber D und seine beamten...
Kommentar ansehen
17.03.2006 10:40 Uhr von jotbes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urteil? hä, soooo logisch. aber nicht im deutchen sprachraum.
was nicht im buch steht, ist nicht exsistent.
klingel, klingel im kopf.
oder eher, bahnschwelle auf den kopf....
Kommentar ansehen
17.03.2006 11:06 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch aber wenn alle Leute und Richter so gut denken könnten bräuchte man kaum Gesetze.
Also muss es genau so im Gesetzbuch stehen, dass Smarts quer parken dürfen.

Aber bitte..."Politessinnen" ist ein grauenvolles Wort. Entweder Politesse oder Polizistin. ;-)
(Wobei "Politesse" sowieso veraltet ist)
Kommentar ansehen
17.03.2006 11:10 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Artemis500: Eine Politesse ist aber keine Polizistin.
Kommentar ansehen
17.03.2006 11:38 Uhr von Cpt.Max
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot: Er wollte wohl auch nicht sagen, dass Politessen Polizistinnen sind :p ...
Naja, so ist das nunmal bei uns. Verlassen kann man sich erst auf etwas zu 100 %, wenn es auch geschrieben steht...
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:03 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit wirds Meine Mutter hat auch einen Smart ForTwo und wollte so bisher nicht parken aus Angst vor ´nem Ticket... Ich werd ihr nun die Entscheidung raussuchen und dann kann sie es getrost machen :-)
Kommentar ansehen
17.03.2006 16:33 Uhr von da.hamSTAR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie nützlich ssn manchmal doch doch seien kann ;)
Kommentar ansehen
18.03.2006 10:55 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: braucht man für so etwas offensichtliches ein bgh-urteil. ein smart passt doch wunderbar im 90°-Winkel in eine parklücke. deutsche beamte brauchen wohl auch noch eine anleitung zum scheißen, oder?
Kommentar ansehen
18.03.2006 12:10 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NA toll: Und was kommt als nächstes? Die offizielle Erlaubnis, daß alle MErcedes-Fahrer das machen können, was sie eh schon tun? Also Fahren, wie es ihnen passt?
Kommentar ansehen
20.03.2006 13:50 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich kann man einen Einkaufswagen: auch quer parken - was mich vielmehr wundert ist, daß dieser auch eine Verkehrszulassung erhält...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?