16.03.06 19:44 Uhr
 2.012
 

Fußball/Wettskandal: FC Bayern kündigt Millionenklage an

Der FC Bayern kündigte der Zeitung "tz" eine Millionenklage an. Das Blatt veröffentlichte in einem Bericht, dass Bastian Schweinsteiger angeblich in den neuen Fußball-Wettskandal verwickelt sein soll (ssn berichtete).

Der Nationalspieler versicherte dem Verein allerdings, dass er "nie in seinem Leben auch nur einen Euro auf ein Spiel gesetzt" habe.


WebReporter: flofree
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Million, FC Bayern München, Bayer, Wettskandal
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 20:09 Uhr von Andre1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber versichern das nicht alle beschuldigten?

wie war das nochmal mit dem typen in den usa "ich hatte kein sex mit ihr". oder der andere fußball typ aus deutschland meinte doch auch "ich kokse nicht".

na ja, warten wir es mal ab ;-)
Kommentar ansehen
16.03.2006 20:27 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Also ich finde dass man gegen solche voreiligen Veröffentlichungen schon rechtlich vorgehen sollte. Denn immerhin schädigt das ja auch den Ruf des Spielers und somit auch letztendlich dem Verein.
Wenn es konkrete Hinweise seitens der Staatsanwaltschaft gibt, kann man immer noch mit Artikeln darüber um sich schmeißen...
Kommentar ansehen
16.03.2006 20:47 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und vor allem: scheint an der Anschuldigung nichts dran zu sein. Laut Aussage der Staatsanwaltschaft München 1 werden die Unterlagen noch ausgewertet, d.h. es wird weder jemand als schuldig geführt, noch wurde jemand vernommen.

Also ich vermute mal die tz betreibt den gleichen investigativen Journalismus wie die Bild.
Kommentar ansehen
16.03.2006 22:50 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: Klar, immer sind sie es nicht.
Aber war klar, dass es ein verwöhnter Bub sein muss, andere wissen mit ihrem Geld was anzufangen , für Basti war es wohl net genug.
Sowas erfindet man nicht.
Kommentar ansehen
17.03.2006 06:30 Uhr von Cebore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kantonanton .. du solltest Profiler werden: Ich denke mit so einer Gabe hast du da echt Chancen.
Kommentar ansehen
17.03.2006 09:55 Uhr von funkyflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas erfindet man nicht: Dann ist also all das, was wir lesen können, immer wahr... Das wage ich mal ganz ganz stark zu bezweifeln.

Ich will damit nicht sagen, dass die Meldung eine Ente ist, aber glauben kann man es doch erst, wenn es die Staatsanwaltschaft bestätigt hat. Und da haben sie ja bisher nicht.

Aber in der Tat habe ich bisher von wenigen Leuten gehört, dass sie gleich beim ersten Öffentlichwerden all ihre Taten zugegeben haben, sondern sie haben bis zum Schluss alles empört von sich gewiesen ;)

also: abwarten ;)
Kommentar ansehen
17.03.2006 10:50 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also bitte! schweinsteiger? wie soll der denn bitte ein bayern-spiel manipulieren? als 21-jähriger ohne stammplatz...wenn er gewettet hat ist das zwar (seit hoyzer) nicht zulässig, aber lasst mal die kirche im dorf.

bin übrigens kein bayern- und erst recht kein schweinsteiger-fan.
Kommentar ansehen
17.03.2006 11:29 Uhr von hubby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo: Bayern. Ich bin zwar kein Fan von denen, aber da gebe ich den Verantwortlichen voll Recht.
Klatscht die tz an die Wand und unterbindet doch endlich mal diesen Sensationjornalismus, der von Anstand und Gerechtigkeit noch nie etwas gehört hat.
Im Zweifel für den Angeklagten, heisst es im Recht. Hier ist es noch schlimmer. Man veröffentlicht Namen und beruft sich auf zweifelhafte Typen. Das macht man doch nur wegen der Umsatzkohle.
Die Meldung, in der steht, das er damit doch nichts zu tun hatte, findet man auf Seite 4, rechts unten, 3 Zeilen.
Ich wünsche, stellvertetend für alle Schmierblätter, ein Erfolg des FC Bayern. Verklagt die, bis die tz ihren Laden zumachen muss.
P.S. Die Gegendarstellung in der tz (siehe internet) liest sich auch nicht schlecht. Mensch Leute ...ihr seit so arm.
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:18 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sluebbers: Bayernspiele hat Schweinsteiger mit Sicherheit nicht manipuliert. Die gewinnen ja bekanntlich sowieso immer. Auf Bayernsiege stehen keine hohen Quoten. Außerdem wäre es ja kein Betrug, wenn Schweinsteiger auf einen Sieg der Bayern gesetzt hätte und durch ne gute Leistung vielleicht dazu beigetragen hätte. Und Niederlagen der Bayern sind so schwierig hinzubekommen - da hätte Schweinsteiger schon mehrere Eigentore pro Spiel fabrizieren müssen. Und das wäre garantiert aufgefallen.

Was ihm hier vorgeworfen wird, hat nichts mit dem FC Bayern, sonder mit dem SF Siegen zu tun.
Das soll wohl so abgelaufen sein, dass Schweinsteiger zunächst jemandem Geld gezahlt hat - sagen wir mal 5000 Euro - womit dann einer oder mehrere Siegener Spieler dafür bezahlt wurden, den gewünschten Spielausgang herbei zu führen.
Dann setzte Schweinsteiger 10.000 Euro auf das Spiel, bekam mit ner guten Quote vielleicht 50.000 Euro zurück und machte somit 35.000 Euro Gewinn. Prima Sache eigentlich...
Irgend jemand hat das wohl gemacht. Schweinsteiger war´s - das sage ich als Bayernfan - hoffentlich nicht. Allerdings glaube ich auch nicht, dass sich die TZ die Namen der vermeintlichen Betrüger einfach so aus den Rippen schneidet. Irgend was muss da schon dran sein und in das Schema "junger, naiver Kerl, der schnelle Autos und leichtverdientes Geld mag" passt er IMHO auch ziemlich gut rein. Dass Schweinsteiger das nicht sofort zugibt ist klar. Ich will mal hoffen dass das für Schweinsteiger gut ausgeht. Aber sicher bin ich mir da nicht.
Kommentar ansehen
17.03.2006 12:49 Uhr von abm2k5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist Wenn es aber Bastian Schweinsteiger doch nicht wahr und er wirklich nicht darin verwickelt ist - dann ist Bayern wieder mal der lachende Verein...

und @ Tara2 aus den Lizenzentzug wird dann wieder ein Geldsegen und alle Bayern - Gegener so nenne ich sie jetzt mal bekommen das kotzen...

Ich glaube erst dann etwas in diesem Fall wenn es bewiesen ist ich glaube das ist das beste was man machen kann.
Kommentar ansehen
18.03.2006 05:32 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warten wir ab: die werden bestimmt keine namen veroeffentlichen ohne sich schlau zu machen, denn das sie verklagt werden war dem blatt bestimmt klar.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?