16.03.06 19:20 Uhr
 10.543
 

Päpstlicher Exorzist bestätigt die Existenz Satans

Im Interview mit "Bild" hat der Chef-Exorzist des Vatikans, Don Gabriele Nanni, seine Ansicht geäußert, dass Satan real existent sei. Dabei berichtete er von angeblich wirklichen Begegnungen anderer Exorzisten.

Allein durch Flüche des Satans wären dabei Menschen gestorben. Des Weiteren erklärte der Priester, der auch Dozent an der päpstlichen Universität ist, in diesem Gespräch, wie vom Teufel besessene Menschen erkannt werden können.


WebReporter: Der Erleuchter
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Satan
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 19:52 Uhr von Gantz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Exorzisten: Ich finde es auch eigenartig, dass Exorzisten immer davon noch reden das es den teufel wirklich gibt usw.
Für "non gläubige" ist das schwer Nachvollziehbar, aber ich denke, dass man sich einfach gut benehmen sollte und wenn man gestorben ist sieht man ja was kommt. ;)
Kommentar ansehen
16.03.2006 20:09 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe den Verdacht das diesmal der Sack Reis ausnahmsweise mal nicht in China sondern im Vatikan umgefallen ist. Na klar gibt es den Teufel. Es muß ihn ja auch geben wenn es Gott geben soll.

Wie hinterweltlerisch ist es den nur an das Gute zu glauben? Wenn es einen Gott gibt dann gibt es auch einen Teufel bzw. Satan oder Luzifer. Er wird ja schon in der Bibel beschrieben und war sozusagen fast von Anfang an dabei. Ich finde es seltsam daß diese Erkenntnis erst jetzt zur Sprache kommt und es öffentlich bestätigt wird.

Wäre man der Ansicht daß es Satan nicht gäbe dann hätten im Mittelalter wohl auch weit weniger Scheiterhaufen gebrannt, denn dort landeten ja hauptsächlich Opfer die mit dem Teufel im Bunde waren.
Kommentar ansehen
16.03.2006 20:14 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine güte: ich schäme mich manchmal echt für die menschheit... götter... satan...

leute leute

hat das im 21. jahrhundert immer noch nich ausgediehnt? hammerhart...
Kommentar ansehen
16.03.2006 20:21 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD enthüllt: Wir kennen jemand, der jemanden kennt, der den Teufel gesehen hat.
Kommentar ansehen
16.03.2006 20:24 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheisse :): meine Tarnung ist aufgeflogen. Gleich stehen vor meiner Tür lauter alte fanatische Männer fg
Kommentar ansehen
16.03.2006 20:41 Uhr von PeterKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll er auch machen? Das ist doch wohl sein verdammter Job, den er anscheinend behalten will, da er nichts sinnvolles lernte.
Ohne Teufel braucht es nunmal keine Exorzisten.

Ausserdem wurde der gute Luzifer ja schon sehr gut in die ganze Story als Gegenspieler integriert...
Kommentar ansehen
16.03.2006 21:14 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich habe schon viele sachen über exorzisten und leute die vom teufel "besetzt" waren gesehen/gelesen...

und aus diesem einfachen grund glaube ich es, dass es so ist wie der typ da erzählt...

aber!

die bild zeitung hat wahrscheinlich alles andersrum geschrieben -.-
Kommentar ansehen
16.03.2006 21:40 Uhr von X-Snake-X
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer an den Unsinn glaubt hat mein Beileid!
Kommentar ansehen
16.03.2006 21:43 Uhr von -zodiac-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: für die menschheit im allgemeinen schäme ich mich nicht.
wohl aber für die katholische sekt... ähhhm kirche.
Kommentar ansehen
16.03.2006 21:57 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich muss der Teufel nach Ansicht der Exorzisten existent sein, ansonsten würden sie ja selbst ihre Arbeit als überflüssig bezeichnen! ;)
Kommentar ansehen
16.03.2006 22:06 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tap .... tap .... tap ....... knaaaaaarrrrrrrrrr BUUUUUUH



:)
Kommentar ansehen
16.03.2006 22:35 Uhr von talented-writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß wo Statan steckt..! Satan ist der Leadsänger von Tokio Hotel: Bill.
Klare Sache, oder?
Kommentar ansehen
16.03.2006 22:50 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jimyp: >>Natürlich...muss der Teufel nach Ansicht der Exorzisten existent sein, ansonsten würden sie ja selbst ihre Arbeit als überflüssig bezeichnen! ;)<<

Solche Freiheit will ich hier nie wieder hören!!!!! Du denkst doch wohl nicht ernsthaft daß etwas was die "Kirche" tut sinnlos wäre, oder? *ggg*

Wenn die Teufelsaustreibungen machen dann ist da bestimmt auch einer drin. Was mir aber jetzt gerade noch eingefallen ist. Wie ist das bei schwangeren Frauen? Mal angenommen daß Kind wäre befallen? Muß man da den Teufel auch austreiben oder darf man den dann abtreiben?

PS: Man möge mir die letzte Frage bitte verzeihen.
Kommentar ansehen
16.03.2006 23:25 Uhr von ScumRats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange Angel und Buffy auf unserer Seite sind: ist das kein Problem

gut das die katholiken nun wissen wofür die kirche die eingenommenen steuern rauswirft.

Wolfram&Hart lässt grüssen
Kommentar ansehen
16.03.2006 23:25 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann man: ja "der heißen quelle" nur gratulieren das sie sich mit dem exorzisten auseinandersetzen .

der exorzist ist mit mir auf einer wellenlänge (irrgendwie?)

der satan ist der zinssatz !

Der Zins hat die ganze Gesellschaft vergiftet

die soziale Moral zerstört. An dieser Sünde muss unsere Gesellschaft zugrunde gehen. Der Zins ist der Angelpunkt der sozialen Frage.
Karl von Vogelsang (*1818, †1890), dt. Theologe (1884)


...Ohne die moralische Unterstützung der Kirchen wird dieser grandiose Sozialschatz allerdings nicht zu heben sein. Die Lösung der sozialen Frage setzt die von Silvio Gesell entwickelte Natürliche Wirtschaftsordnung (NWO) voraus, in der sich das zinsfordernde und herrschende Geld in ein nur noch dienendes Geld verwandelt. Fluch wird Segen! Damit kommen wir - die Unterzeichner dieses Briefes - jenen 5 % der Bevölkerung ins Gehege, die sich der restlichen 95 % zu bedienen wissen - und zwar durch eine verheerende und dennoch legalisierte (!) Ausbeutung über den Zins. Von ratlosen Wirtschaftswissenschaftlern ausgeblendet, von hilflosen Politikern ignoriert, wird dieses brennend aktuelle Thema von den Medien gehorsam totgeschwiegen. Motto: „Die schweigende Mehrheit schweigt, weil ihr das Rettende verschwiegen wird." (H. Benjes). Bis heute ungeklärt (und darum fragen wir ja an): Wann regt sich das Gewissen der Kirchen; wann läuten die Glocken endlich einmal Sturm?
Wir maßen uns nicht an, Kirche über die biblische Zinskritik aufzuklären; aber wir sehen uns veranlasst, die Kirche an die satanische Wirkung des Zinses zu erinnern.....

http://www.muslix.de/...
Kommentar ansehen
16.03.2006 23:48 Uhr von ryder78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VON NIX AHNUNG!!!!!!!!!!!!!!! Wenn ich hier lese wenn Leute schreiben das es schwachsinn ist,die Menschen denken echt das sie das vollkommende sind oder?Zerstören alles und glauben nur an das was sie sehen.Das finde ich schwachsinn,ihr werdet es sehen was mit euch passiert wen ihr sterben werdet.
Kommentar ansehen
17.03.2006 00:13 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ryder78 hat recht lassen wir uns überraschen was nach dem tode kommt.

@ ryder78, vergiss nicht das du auch hier und jetzt lebst.

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.03.2006 00:49 Uhr von Croatia2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion / Glauben muss es immer geben da spielt das Jahrhundert, aktuell das 21. doch absolut keine Rolle!!

Oh toll, man siehe wie fortschrittlich wir sind, ahja, deshalb sind Gott und Teufel wohl Geschichte.

Was für ein Müll...und der Bericht aus der BILD ist doch nur Platzfüller.

Natürlich gibt es den Teufel, ebenso wie Gott. Alle Atheisten sind ihrer Ansicht nach "Übermenschen" die meinen, sie sehen "sinnlose" Dinge nicht oder wollen es nicht wahrhaben. Ihr seid diejenigen, die mein Beileid haben.

Das erinnert mich wieder an eine tolle Sache ;)

Rapper tragen gerne Kreuze, einige Songs beinhalten sogar religiöse Textpassagen.

Metler gehen in die Richtung Tod/Verderben (natürlich auch positive Dinge und nicht nur Negatives, bevor hier jemand wieder rumheult) und das ist die Szene des Teufels.

Hihi, lasst die heftige Diskussion beginnen. :D

Fazit: Ganz einfach, es gibt Gott und den Teufel. Somit bleibt alles im Gleichgewicht. Alles Böse auf der Welt wird vom Teufel gesteuert, Gott versucht es möglichst zu verhindern, aber Gott darf niemals komplett gewinnen, da die Menschen in vollständiger Harmonie zugrunde gehen würden.

Ich habe fertig!
Kommentar ansehen
17.03.2006 01:32 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ryder78 :): welche Drogen nimmst du den ??? :) :) .... sag mal .... will will .... haben will .....:)

nicht böse werden :) ..... hab nur einen Clown gefrühstückt heute morgen

ist doch OK - wenn du an Gott glaubst ... auch wenn du katholisch bist ist das OK ! ... gibt schlimmeres :) .... ich glaube auch an irgendwas ... bestimmt :)
aber es geht hier nicht um Glauben !

"Exorzisten" sind gefährliche Spinner !!

weisst du eigentlich wie viele Menschen diese "Retter-der-Menscheit" auf dem Gewissen haben !! ....
Und ich rede jetzt nicht vom Mittelalter sondern von der Moderne!
Die bespitzen psysisch Kranke oder an Epilepsie leidende Menschen mit abgestandenen Wasser und lesen aus dem "Poesiealbum" der Israeliten - genannt Bibel - irgendwelche "Haushalts-Tips" vor ......und baumeln dabei mit einem Hinrichtungs-Apparat der Römer (das Kreuz) vor dem "Bessessenen" herum .......

Diese Menschen leiden tagelang körperlich und seelische Qualen .... gerade weil sie vieleicht auch "katholisch" erzogen sind und es selber glauben "vom Teufel besessen" zu sein !! .... bis dann endlich ihr Herz vor Erschöpfung und Angst aufgibt ......
Exorzismus ist gefährlicher Hokus-Pokus !!!

oder zieh dir das hier mal rein ----->
Ein anderer katholischer Fundi hat behaubtet, das die Tussie die Harry Potter geschrieben hat - einen "Pakt mit dem Teufel" abgeschlossen hätte .....
Nach dem Motto: Sie schreibt ein Buch über eine magische Schule, um die Kiddis zur "Schwarzen Magie" zu "locken" und dafür hilft der "Teufel" Ihr berühmt und super-reich zu werden ......... und der Vatikan hat diesen "Stuß" auch noch unterstützt !! ....
Jetzt stell dir mal vor - irgendein "durchgeknallter Katholik" schnappt sich daraufhin eine Knarre und knallt die Schriftstellerin bei einer Autogramstunde ab - nur um die Welt vom "Bösen" zu retten ...... ??

wenn ich so einen Blödsin erzählen würde - ratz-fatz - liefern mich nette weiss-gekleidete Männer in die nächste geschlossene Anstalt ein .... ausser ich bin ein katholischer Priester, dann glauben mir Tausende

Wie gesagt ! Nichts gegen einen "ehrlichen" Glauben, der kann vielen Menschen helfen mit "unerklärlichen" und noch nicht begreifbarem Wissen umzugehen ..... es beruhigt unser Bewustsein z.B. mit dem unausweichlichem Tot zurecht zu kommen

aber ! Glauben heisst nun einmal "nicht-wissen" ..... und dort sollte man auch die Grenze ziehen .... besonders die Exorzisten die mit solchen Aktionen nur Ihre Darseins-berechtigung rechtfertigen wollen !!!
Kommentar ansehen
17.03.2006 02:25 Uhr von seaofgreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jedes lebewesen mit ausgeprägtem bewusstsein ist zum teil "vom teufel befallen", manche ganz besonders, andere nur sehr wenig.

so "funktioniert" das bewusstsein. das einzige was wir gegen die kraft die leben zerstört tun können ist die liebe zur kraft die leben spendet ..

lg
Kommentar ansehen
17.03.2006 05:30 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
666: Ihr seid alle verdammt, ihr wisst zu viel. Ihr müsst alle Sterben.


Aber gut mit einer kleinen Ablaßzahlung in Höhe von 6,66Eur werde ich es mir noch mal überlegen.
Stadtsparkasse Duisburg
Konto: 201 004 488
BLZ: 350 500 00
Kommentar ansehen
17.03.2006 05:33 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal Luzifer: Für alle Bild-Geschädigten die jetzt erschrocken sind, dass ist natürlich nicht mein Konto, sondern das Spendenkonto der Kindernothilfe.

Die freuen sich über jede Spende, nicht nur von Gläubigen.
Kommentar ansehen
17.03.2006 06:54 Uhr von emte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Monotheisten oder Kiffer? als ich den Artikel gelesen habe, war mit klar, dass man diese Frage nur mit einem UND beantworden kann. Theologisch verbietet sich die Ansicht von einem negativen "Gegenspieler" ... also kann doch Herr Nanni nur unter Drogen stehen!
Kommentar ansehen
17.03.2006 07:31 Uhr von Aralas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kirche hat wohl nichts besseres zu tun, als mit der Bild zusammenzuarbeiten. Ich meine, wer glaubt schon noch an Gott und den ganzen Mist? Heutzutage sollte man schon glauben, dass die Menschheit etwas besser denkt als früher, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Kirche mehr Menschen ermordet hat, als alle Mörder zusammen.

Nebenbei..Satan ist ein Himmelsgeschöpf ;)
Kommentar ansehen
17.03.2006 07:54 Uhr von KillA Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: oh mein Vergnügen.

Das die Bild sich nicht schämt...
Das toppt den Fussabrduck von Aliens auf dem Mars!

Selten soviel Dummfug auf einem Haufen gesehen,
allerdings getoppt von einigen Postings hier ;)

@ yugo
was sind "Metler"?

neue Galubensrichtung?
sind jetzt alle die Hard-Rock hören Satanisten?

köstlich... 8)

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?