16.03.06 18:40 Uhr
 1.483
 

Baden-Württemberg: 14-jährige Schülerin wurde wegen Pornovideos vom Unterricht ausgeschlossen

Eine 14-jährige Schülerin aus Baden-Württemberg wurde für eine Woche vom Unterricht ausgeschlossen. Sie hatte pornografische Videos auf ihrem Handy gespeichert und gab diese an Klassenkameraden weiter.

Die Eltern der Schülerin klagten gegen den Verweis, doch das Verwaltungsgericht gab der Schule Recht. Diese Entscheidung ist jedoch noch nicht rechtskräftig, denn es kann binnen zwei Wochen beim Verwaltungsgerichtshof Beschwerde eingelegt werden.

Laut Verwaltungsgericht handelte die Schulleiterin vollkommen richtig. Auf den Videos waren unter anderem eine Enthauptung und sodomistische Darstellungen zu sehen.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Porno, 14, Baden-Württemberg, Baden, Unterricht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 18:26 Uhr von md2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse Sache, was die Jugend von heute so treibt! Da waren wir ja wirklich Waisenknaben und Weicheier dagegen.
Kommentar ansehen
16.03.2006 19:39 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen richtig. Wer mit der Verantwortung, die jede Freiheit auch beinhaltet, nicht umgehen kann, muss es durch Konsequenzen lernen.
Wirklich dreist find ich es von den Eltern, auch noch dagegen zu klagen, sie sollten sich lieber mal fragen, warum es ihre Tochter es scheinbar nötig hat, sich mit solchen Videos zu profilieren.
Kommentar ansehen
16.03.2006 19:41 Uhr von Danny84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fluch der technik: :) wir konnten es damals ja nicht machen, weil die handys damals sowas nicht hergaben, oder versuch du mal mit nem nokia 3210 videos abzuspielen *g*

nag.. schlimm diese sache. aber ich hab da ne theorie: je abgebrühter die jugend heutzutage ist, desto cooler verhalten die sich in echten situationen in denne jemand erschossen oder verletzt wird. ich persönlich habe eine gewisse coolness durch horrofilme und dergleichen kram erworben - und das kam mir beim roten kreuz doch sehr zugute
Kommentar ansehen
16.03.2006 19:46 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Danny84: Ich überlege gerade, ob ich es wirklich wissen will, wieso dir der Konsum von Horrorvideos die Arbeit beim Roten Kreuz erleichtert.
Ich hab mich entschieden, ich will es nicht wissen.(würg)
Kommentar ansehen
16.03.2006 19:59 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klagen? Die Eltern haben vielleicht gegen den Schulausschluss geklagt, der Tochter daheim aber den Kopp runtergeputzt (hoff ich zumindest mal).

Wie krank is das denn? Mit 14 hab ich noch Abziehbilder von Hanuta gesammelt... :-D
Kommentar ansehen
17.03.2006 00:16 Uhr von blatti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will nicht wissen, was "wir" in diesem Alter getan hätten, wenn wir ebenfalls dieselben Möglichkeiten gehabt hätten... ?

Das Verhalten der Schule erinnert mich an den Versuch Windmühlen während eines Sturmes anzuhalten... :)
Kommentar ansehen
17.03.2006 00:42 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
a ja: ich dacht doch wir hätten in deutschland schulpflicht.
die aufnahmen mal außen vor.
mit welchem recht kommt die lehrerin an die aufnahmen. sie kann verlangen das handy auszuschalten, aber den inhalt überprüfen?
ich denke damit macht sich eine lehrkraft strafbar, und zwar zu recht.
Kommentar ansehen
17.03.2006 09:44 Uhr von DeeHexi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Danny84: Ich lach mich tot...DAMALS als es noch das Nokia 3210 gab... ist 84 Dein Geburtsjahr?
Und toll, wenn man sich "cool" verhalten kann, wenn jemand neben einem abgestochen wird...Ich bin stolz auf Dich... Ich ueberlege grade wo das noch zur "Coolness" fuehrt....beim morden? Das wuerde einiges erklaeren...

Als ich in die Schule ging gab es noch keine Handys und eigentlich hatten wir auch ueberhaupt kein Verlangen nach "tragbaren Telefonen". Es gab wichtigere Dinge in unserem Leben. Und wenn ich das so ueberlege, es gab nicht mal Videorecorder. Also die einzigen pornographischen Darstellungen waren in Zeitungen zu sehen... und interessierten uns auch nicht wirklich. Naja, einmal gekuckt und gut.

Ich frage mich, wo wir noch hinkommen. Die meisten Jugendlichen haben den Schuss nicht gehoert und den IQ eines toten Schweines.

So. Und jetzt macht mich fertig...mir ist´s egal.
Kommentar ansehen
17.03.2006 18:23 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DeeHexi: aha, aber das kino war schon erfunden, oder?
meine freunde und ich haben uns mit 14 / 15 schon in die kinos geschmugelt, nein keine mädels.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?