16.03.06 15:06 Uhr
 825
 

Pamplona: VW-Werk wird bestreikt

Fast die komplette Belegschaft ist dem Aufruf der Gewerkschaft zum Streik in Pamplona (Spanien) gefolgt.

Dieser Streiktag war einer von vier in diesem Monat, zu denen aufgerufen wurde. Sollten die Tarifverhandlungen keine Ergebnisse bringen, droht ab dem 3. April ein dauerhafter Streik.

In Pamplona wird der Polo produziert, allein im letzten Jahr wurden 211.700 Fahrzeuge hergestellt.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Werk
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 15:17 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie, die sind nicht mit ihren Billiglöhnen zufrieden? Kaum zu glauben ...

WEITER SO JUNGS!
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:19 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: das gibt den deutschen VW-Beschäftigten vielleicht auch wieder ein bißchen Aufwind.
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:42 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss hier mal was richtigstellen: Laut Informationen, welche heftig von der Quelle abweichen, wird der Streik nicht etwa 24 Stunden dauern, sondern ist auf 3 mal 20 Minuten am heutigen Donnerstag beschränkt.
Ausserdem geht es bei den Verhandlungen um einen neuen Tarifvertrag nicht um höhere Lohnzahlungen, sondern darum, dass VW die Arbeitszeit kürzen will, und damit sind die Arbeitnehmer nicht einverstanden.
Hier ein Link dazu - leider nur in spanisch verfügbar:
http://www.lukor.com/...

gruss aus Andalusien
ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
16.03.2006 16:07 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einer anderen Quelle hingegen: Wird tatsächlich von einem 24 stündigen Ausstand berichtet:
http://es.news.yahoo.com/...
Der Streik soll auch noch am 23, 28 und 30ten März durchgeführt werden. Bei Nichteinlenken von VW wird ab 3. April ein zeitlich unbeschränkter Streik im Werk angedroht.

ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
16.03.2006 21:22 Uhr von Mortanus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Sind se selbst dran schuld!Sollen se halt bessere Köhne zahlen dann gibst auch keinen Ärger.Und wenn es blos iener von vier ist haben die noch ein paar probleme!
Kommentar ansehen
16.03.2006 21:47 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mortanus: Ich glaube, du hast da etwas falsch verstanden. Bei diesem Streik geht es NICHT um Geld!
Aber ich verstehe dich, denn in Deutschland wird NUR wegen höherem Gehalt gestreikt. Hier gehts hingegen um Arbeitnehmerrechte und da stehen halt hier in Spanien die Arbeiter noch füreinander ein. Durch den Egoismus in deutschen Landen existiert die Solidarität in Deutschland schon lange nicht mehr. Da ist jeder nur noch sich selbst der Nächste. Das beginnt sich nun langsam zu rächen.
Arrjay .;(*¿*);.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?