16.03.06 14:58 Uhr
 378
 

Trunkenheit am Steuer: Autofahrerin innerhalb von neun Tagen vier Mal ertappt

Die Polizei in Euskirchen musste sich mit einem schweren Fall vom Trunkenheit am Steuer befassen. Innerhalb von neun Tagen fiel den Beamten vier Mal eine Autofahrerin auf, die unter Alkoholeinfluss unterwegs war.

Nach einem leichten Verkehrsunfall am 2. März nahm ihr die Polizei wegen eines Promillewertes von 1,1 Promille den Führerschein ab. Nur fünf Tage später wurde sie ebenfalls unter Alkoholeinfluss angetroffen. Es erfolgte nur eine Ermahnung durch die Beamten.

Einen Tag später wurde sie betrunken und mit plattem Reifen angetroffen. Diesmal folgte die Anzeige der Polizei. Am 10. März ging der Frau während der Fahrt das Benzin aus. Nach der Feststellung von 1,4 Promille wurde ihr vorerst der Wagen abgenommen.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Autofahrer, Trunkenheit
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 15:02 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, das ist wohl mehr als nur leicht krankhaft. Die muss ja völlig durchgeknallt sein.
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:07 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die könnt ihr in die Klapse stecken! Das ist ein wiederliches Verbrechen für mich.
Kommentar ansehen
17.03.2006 21:38 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholabhängigkeit: Ich nehme an, die Frau ist alkoholkrank.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?