16.03.06 13:43 Uhr
 376
 

Nürnberg: Anerkennenswerte multikulturelle Zivilcourage

Für ihren Einsatz nach dem Beobachten des Diebstahls der Handtasche einer 62-jährigen Frau bedankten sich Polizeipräsident G. Hauptmannl sowie der türkische Generalkonsul Mehmet Selim Kartal mit Blumen und Einkaufsgutscheinen bei den drei Tatzeugen.

Die Zeugen - Luisa Fernández Bermúdez aus Chile, Alejandra Ramirez Paruma aus Kolumbien und der türkische Schüler Kazim Bilir - verfolgten den flüchtigen Dieb und benachrichtigten die Polizei via Handy über den aktuellen Aufenthaltsort des Räubers.

Dank der sprichwörtlichen "internationalen Zusammenarbeit" konnte der tschechische Täter festgenommen und die Handtasche mit dem vollständigen Inhalt sichergestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cozmixx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nürnberg, Zivilcourage
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 13:27 Uhr von cozmixx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh jetzt schon wieder "Sack Reis/Wayne"-Kommentare, aber ich persönlich finde das wirklich eine schöne und positive News, die einmal mehr den "Ich bin nicht gegen Ausländer, aber..."-Usern zeigt, dass sie sich von manch anderem Mensch ein Beispiel nehmen können!
Kommentar ansehen
16.03.2006 14:06 Uhr von marry Jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin nicht gegen Auslaender, aber: wayne interessiert das schon ;)
aber das doch mal niedlich, von wegen, wie sollte denn friedliche, funktionierende internationale politik aussehen xD
es geschah in deutschland
die tatzeugen sind
eine chilenin, eine columbianerin und ein túerke ,
der taeter ist tscheche...
jetzt interessiert mich nur noch: welche staatsangehoerigkeit besitzt das opfer ? oO XD
Kommentar ansehen
16.03.2006 14:20 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cozmixx: Dem ist nichts hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
16.03.2006 14:24 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marryJane: du schreibst in Rätseln. Ich kann deinem Kommentar nicht ganz folgen. Besonders der Zusammenhang zwischen erstem und letzten Satz. *gg*

Ich finde es ist eine schöne News, die zeigt, dass noch das Miteinander funktioniert. Ansonsten ist sich ja meist jeder selbst der Nächste.
Kommentar ansehen
16.03.2006 14:37 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
katerle: ich nehme an, marry jane hat eine etwas launige antwort auf den kommentar von cozmixx gegeben.

schöne sache. zivilcourage ist ein seltenes gut, das sollte gepflegt werden.
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:27 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der Erleuchter: wie jetzt - "langweilig"!? Was dich langweilt, ist wohl keine Bewertungsgrundlage.
Kommentar ansehen
23.03.2006 20:42 Uhr von drakanor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
My Name isn´t Wayne, deswegen interessiert es mich.

Respekt vor der Zivilcourage der Leute,
Einen Wermuthstropfen enthält die Story jedoch, zumindest für meine Begriffe.

Für alle erwähnten Personen scheint diese Courage soweit abseits ihrers normalen Erfahrungsschatzes und ihres Vorstellungsvermögens gelegen zu haben, dass man glaubte, sie als Vorzeigeaktion der Öffentlichkeit präsentieren zu müssen.

Motto:
"Trö-rööö, es gibt sie doch die braven Jugendlichen aus anderen Kulturen, wir haben drei gefunden?"

Da bekomme ich doch den Neid³,
bei meinen "Guten Taten" kamen noch nie Polizeipräsident,Vertreter des Lions-Club,Sachbearbeitern des Raubkommissariats der Kriminalpolizei oder irgendein Generalkonsul irgendeines Landes.
Weder gleichzeitig noch einzeln.

Wo die wirklichen Motive für solche Vorzeiger liegen kann sich jeder denken oder?

Trotzdem sauber umgesetzt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?