16.03.06 11:11 Uhr
 978
 

Formel 1: Nico Rosberg auch nach Rekord bei seinem Formel 1-Debüt bodenständig

Der Wiesbadener Formel 1-Neuling Nico Rosberg konnte bei seinem ersten Rennen am vergangenen Sonntag in Bahrain die schnellste Rennrunde für sich entscheiden. Er ist damit der jüngste Pilot, dem das in der Formel 1 gelungen ist.

Kommentare wie "Das will ich nicht überbewerten, aber ich bin sehr, sehr glücklich über diesen Start" oder "Ich bleibe mit beiden Füßen auf dem Boden", sagte er nach seinem siebten Platz in der Wüste von Sachir.

Für den folgenden Grand-Prix in Malaysia hat Rosberg im Simulator bei Williams trainiert, da er bislang keine Gelegenheit hatte, dort zu fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -mysterious-
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Rekord, Formel, Debüt, Nico Rosberg
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2006 11:15 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schnellste Runde ... toll, hier ein Lolli: Natürlich sagt das etwas über seine Fahrkunst aus ... aber ist trotzdem nicht mit einem Sieg zu vergleichen.

Für mich ist das eine Blubb News ... wieso soll er denn abgheben? Hat er Geld dafür bekommen, bessere Sponsoren, eine Verfilmung der Biografie. Es ist nur eine Schnellste Runde. Die Punkte, die er da geholt hat sind tausend mal mehr wert.

Super gemacht Nico!
Kommentar ansehen
16.03.2006 11:23 Uhr von -mysterious-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist narütlich immer Ansichtssache ob eine News relevant ist oder nicht...
In der Vergangenheit kam es schon häufiger vor dass Sportler wegen eines kleinen "Erfolges" das eigentliche Ziel aus den Augen verloren haben. Natürlich stimm ich Dir zu, dass eine schnellste Rennrunde nicht mit einem Sieg zu vergleichen ist, aber gerade in einer Sportart wo wirklich über alles Statistik geführt wird, ist auch dies nennenswert wie ich finde.
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:44 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PruegelJoschka: Ja bei manchen Sponsoren gibt es noch ein kleinen extra Bonus dazu, aber ist eher selten, für schnellste Runde.


Aber find es gut, dass er selbst sagt, dass soll man nicht Überbewerten. Aber ich muss auch sagen: Bin sehr überrascht von seiner guten Leistung. Ihm kann die Zukunft gehören, darf nur nicht zuviel falsch machen.
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:55 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er das auch so meint ist´s gut! Ich hoffe einfach mal, dass er das nicht nur gesagt hat, weil ihm sein Management oder sein Herr Papa oder sonst irgendwer geraten haben erstmal auf die Euphoriebremse zu treten.
Der Junge ist wie es aussieht auf jeden Fall auf einem guten Weg. Und im aller ersten F1-Rennen gleich die schnellste Rennrunde zu fahren ist schonmal ne Leistung. Die muss er im Verlauf der Saison bestätigen. Dann haben wir vielleicht für die Zukunft einen würdigen Schumi-Nachfolger.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?