15.03.06 18:52 Uhr
 1.746
 

Berlin: Grundschullehrer erhält keine Pension, weil er sich Kinderpornos ansah

In Berlin wurde einem Grundschullehrer die Pension gestrichen, weil dieser sich kinderpornografische Bilder ansah. In seiner Wohnung wurden damals 441 dieser Bilder gefunden.

Daraufhin wurde er deshalb zu zehn Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Nun hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden, dass er keine Pension erhält.

Das Gericht stufte sein Verhalten als sittenwidrig ein. Da er nicht mehr im Dienst ist, gab es keine andere Entscheidung für das Verwaltungsgericht Berlin, als die Pensions abzuerkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Grund, Kinderporno, Pension
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2006 17:41 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Entscheidung richtig, wenn auch hart. Vielleicht kann ja mal einer durchrechnen, was er so an Geld verliert, kenne die Summen nicht.
Kommentar ansehen
16.03.2006 03:22 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür wird dieser ein Fall für Hartz IV von einer Pension zu einem anderen, nähmlich Leistungen von Arbeitsamt+Sozialamt!

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
16.03.2006 09:00 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deniz1008: wahrscheinlich hast du sogar recht... und WIR ALLE dürfen jetzt für so ein dreckschwein zahlen..
Kommentar ansehen
16.03.2006 10:03 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: Da kommt der Staat aber bei weitem günstiger weg, als wenn er eine Pension zahlen würden. Vom Steuerzahler kommt das Geld so oder so!
Kommentar ansehen
16.03.2006 10:19 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da stimmt was nicht. Das Ruhegehalt völlig zu streichen, ist nicht möglich. Was geht, ist Folgendes:
1.) Zeitlich befristete / dauerhafte Kürzung des Ruhegehalts -> das tut weh, er bleibt aber i.d.R. über den Hartz-Grenzsätzen
2.) Nachträgliche Entfernung aus dem Dienst -> in dem Fall verliert er seine PEnsionsansprüche, wird vom ehemaligen Arbeitgeber zum niedrigstmöglichen Tarif bei der BfA nachversichert und erhält anschließend die sich daraus ergebende Rente.
Kommentar ansehen
16.03.2006 10:54 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...der soll froh sein, dass ihm nur das Geld gestrichen wird.... menschlicher Abschaum....
Kommentar ansehen
16.03.2006 11:03 Uhr von skipper4u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2006 12:06 Uhr von Mr.Q
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig! Ist zwar sehr human, aber immer noch besser als nix. Das deutsche Rechtssystem wird sowieso die wahren Täter nie so hart bestrafen, wie es gerecht wär.
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:24 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bahnhof ??? Quelle:
"Im konkreten Fall war ein ehemaliger Lehrer einer Berliner Grundschule aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt worden, nachdem in seiner Wohnung 441 kinderpornografische Bilder gefunden worden waren."

Wenn er schon ein ehemaliger Grundschullehrer war - kann er dann noch diziplanarisch bestraft werden ???

Erscheint mir alles recht dubios....

Offensichtlich hat er auf jeden Fall Bilder mit Kinderpornografie gesammelt, also eine entsprechende Neigung.
Nun stellt sich die Frage:
muß nicht auch der Arbeitgeber bestraft werden - hat er doch den Bock zum Gärtner gemacht ?
Dürfen Nazis unterrichten ? Oder Schwule ? Oder Kickboxer ? Oder, oder, oder...

Das Einsparpotential für den Staat könnte ja enorm sein...

Irgendwie recht bedenklich....
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:31 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, dass jedem Bild Missbrauch oder Vergerwaltigung vorausgegangen ist, was der Lehrer mit dem Konsum dieser Bilder unterstützt und gefördert hat, ist er doch ganz gut dabei weggekommen, so dass denn alles stimmen sollte.
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:33 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bitte hat die Pension damit zu tun?
Haltet mal eure Emotionen zurück, aber logisch ist das nicht. Er hat ja trotzdem seine Arbeit gemacht und wohl keine Verfehlungen im Job gehabt. In sofern steht ihm eine Pension zu. Was er daheim macht ist seine Sache - auch wenn es uns nicht gefällt. Selbst wenn es illegal ist, so gab es keinen direkten Zusammenhang mit seiner Arbeit.

Bekommen dann jetzt Beamte, die in einem Laden was klauen auch keine Pension mehr?

Und wo sind eigentliche die "Schwanz-ab"- und "Todesstrafe"-Rufer heute?
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:39 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ball flach halten: das eine ist verwerflich und strafwürdig, ist aber für mich kein grund ihm seine pension zu streichen. diese hat er sich erarbeitet.
der lehrer wurde mit zehn monaten freiheitsstrafe auf bewährung verurteilt. ich denke man darf nicht zweimal für ein vergehen bestraft werden.
so ist das gesetz, und das ist gut so.
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:40 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@styxxx: Hä? Keinen Zusammenhang mit seiner Arbeit?
Grundchullehrer und Kinder kannst du schon irgendwie zusammenbringen oder?

Wenn ein Pfarrer in seiner Freizeit schwarze Messen abhalten würde, hätte das mit Sicherheit auch Auswirkungen auf seinen Job.
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:42 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt styxxx recht: Ich wunder mich auch was manche hier schreiben.
Ich mein klar is das absolut scheisse was er gemacht hat aber stellt euch vor
ihr habt 40 jahre gearbeitet
40 jahre lang brav eure steuern gezahlt
oder fuer staat eben als beamter gearbeitet
dann werdet ihr mal beim klauen erwischt
oder hattet alk im blut beim autofahren
und euch wird einfach mal so rente oder pension gestrichen, wo länden wir denn da ????
der typ soll von mir aus ne geldstrafe oder 1/2 jahr gefängnis bekommen aber ihm wegen bildern seine ganze existenz nehmen, also da gibts vergewaltiger die kommen nach 3 jahren raus, die sind ja dann besser dran als er. und dieses argument, dass er solche dinge unterstützt weil er bilder hat, er hat diese bilder wohl nich gemacht und keinen dazu ermutigt diese zu machen.
sie sind so oder so entstanden. weil dann müsstet ihr genauso z.b. aufhören billigprodukte zu kaufen, weil sonst unterstützt ihr billiglöhne und kinderarbeit, also mal vorsichtig mit solchen aussagen.
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:49 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch mal denen: die hier das konsumieren von Kinderpornos mit klauen oder fahren unter Alkeinfluss gleichsetzen und damit bagatellisieren.
Jedes einzelne Bild ist durch Missbrauch, bzw Vergewaltigung entstanden, und die Konsumenten sind Mittäter. Soviel zum Thema "Ball flachhalten".
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:27 Uhr von erztirter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Wenn zB Jugendliche von sich selbst "Schmuddelbildchen" machen, diese verbreiten und bei irgendwem gefunden werden dann geht jedem Bild ein Missbrauch/Vergewaltigung voraus ?

Das musst du mir mal genauer erklären.
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:29 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teppichratte: aha, und wenn ich denn nun ein Bild von einem Mord "konsumiere" (und davon gibt´s zuhaufe im Internet, z.B. auf R0TTEN.C0M) komme ich also auch hinter Gitter, bzw verliere meine Pensionsansprüche, da diese Bilder ja durch Mord entstanden sind.

Komische Logik.

Nur zur Sicherheit: habe natürlich noch NIE so ein Bild gesehen. Auch nicht in den Nachrichten. Da gucke ich immer weg....
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:34 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig, lustig normalerweise wird hier auf Beamte eingedroschen, dass es nicht mehr schön ist - und bei diesem Thread verstehen manche die Welt nicht mehr, was seine Pensionsansprüche damit zu tun haben.

Ja, meine lieben Jungs und Mädels. Zu den Beamtenprivilegien gehört auch das Recht, nach Ablauf der aktiven Dienstzeit und für Verfehlungen im Privatleben dienstrechtlich bis hin zur Entfernung aus dem Dienst belangt zu werden. Er kann also durchaus zweimal bestraft werden: Strafrechtlich UND dienstrechtlich.
Kommentar ansehen
16.03.2006 15:55 Uhr von erztirter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@skipper4u: Wer eure Petition unterstützt macht sich an der Repression der Sexualität Jugendlicher mitschuldig. Distanziert euch von der Anhebung von Schutzaltersgrenzen und Kinderpronographiealter auf 18, dann können wir darüber reden.

--> http://www.rklambda.at/...
Kommentar ansehen
16.03.2006 16:12 Uhr von papilein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pensionen für Beamte, Politiker und: Richter sollten sowiso gestrichen oder gekürzt werden.
Das ist das Übel in Deutschland, das wir haben: Nichts leisten, nicht arbeiten wollen, das ist die Masche der Politiker. Wie im dritten Reich die Nazis mit den Juden umgegangen sind, so gehen heute deutsche Politiker mit den Menschen im Lande um.
Aber ist doch völlig normal so.......
Kommentar ansehen
16.03.2006 16:29 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erztirter: Irrtum, du musst mir erklären, welche Kinder von sich aus pornographische Aufnahmen von sich machen.
Und red hier nicht von Jugendlichen, wenn es um Kinder geht.
Kommentar ansehen
16.03.2006 16:30 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@papi: OFF TOPIC!!! Junge, Junge das ging weit am Ziel vorbei :)
Kommentar ansehen
16.03.2006 16:31 Uhr von selk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an styxxx: du solltest dich schämen!!
Kommentar ansehen
16.03.2006 16:45 Uhr von erztirter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Wenn du meinen Link gelesen hättest wüsstest du dass inzwischen/demnächst alle menschlichen Wesen bis 18 als Kinder im Sexualstrafrecht angesehen werden. Dabei macht es keinen Unterschied ob der Lehrer nun Bildchen von einem 2 Monate alten Säugling oder von einem haarigen 17 Jährigen stammen. Beides ist/wird Kinderpornographie.

Was nu ? ;-)
Kommentar ansehen
16.03.2006 16:51 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erztirter: Wie, wat nu???
Ein eventuell, vielleicht angedachter Plan der EU?
Was hat das mit dem Fall des Lehrers zutun?
Da gehts um Kinder, basta, das kannste nu drehen und wenden wie du willst.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?