15.03.06 14:55 Uhr
 477
 

Sex bei Schnecken: Ein Kalkspeer erhöht die Chancen auf Nachwuchs

Vor dem eigentlichen Geschlechtsakt stoßen Lungenschnecken dem Partner ein Stachel aus einem kalkhaltigen Stoff ins Gewebe. Daran haftet Schleim, der offenbar dafür sorgt, dass sich der Fortpflanzungserfolg verdoppelt.

Dies haben kanadische Forscher herausgefunden, indem sie Schnecken mit und ohne Sekret vor dem "Liebesakt" mit einer Nadel pieksten. Die mit dem Schleim behandelten Schnecken bekamen mehr als doppelt so viel Nachwuchs wie die anderen.

Manche Lungenschnecken, wie die untersuchte Art Cantareus aspersus, zeigen dieses offenbar arterhaltende Balzverhalten mit dem sogenannten Liebespfeil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Chance, Erhöhung, Nachwuchs
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2006 14:48 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein seltsames Vorspiel aber offensichtlich wirkungsvoll. Wenn Schnecken verhüten wollten, müssten sie also einfach auf das Pieksen verzichten. Nicht sehr sicher aber immerhin.
Kommentar ansehen
16.03.2006 10:04 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann ja nicht so neu sein also diesen Schnecken-"Liebespfeil" hatten wir zu meiner Schulzeit schon im Biologie-Unterricht... das dürfte dann 10-15 Jahre her sein...
Kommentar ansehen
16.03.2006 10:06 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei mir: sinds fast 30 jahre her, als das in biologie besprochen wurde :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?