15.03.06 14:18 Uhr
 29
 

"Discovery": Start wurde auf Juli verschoben

Es war von der NASA vorgesehen, dass das nächste Space Shuttle im Mai in den Weltraum fliegt. Jetzt wurde allerdings bekannt gegeben, dass der Start frühestens in der Zeit von Anfang bis Mitte Juli erfolgen soll.

Ursache für diese Startverschiebung sind fehlerhafte Sensoren, die am Außentank der Raumfähre angebracht sind. Alle vier Sensoren werden jetzt ausgetauscht. Bereits im letzten Jahr gab es Schwierigkeiten mit diesen Teilen.

Der deutsche Astronaut, Thomas Reiter, soll von der Raumfähre zur Internationalen Raumstation gebracht werden und sich dort ein halbes Jahr lang aufhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Start, Disco, Discovery
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?