15.03.06 13:02 Uhr
 558
 

Österreich: Vor lauter Arbeitseifer abgestürzt

Dass überhöhter Arbeitseifer zwar selten ist, aber durchaus auch ungesund sein kann, zeigt der buchstäbliche Fall einer 19-Jährigen in Oberösterreich.
Ihr Lebensgefährte ging früh zur Arbeit und schloss die Wohnung ab.

Als die junge Frau ebenfalls zur Arbeit wollte, stellte sie fest, dass sie den Wohnungsschlüssel verlegt hatte. Da sie nicht zu spät zur Arbeit kommen wollte, kam sie auf die Idee, sich aus ihrer im zweiten Stock liegenden Wohnung abzuseilen.

Zu diesem Zweck knotete sie Leintücher zusammen und kletterte aus dem Fenster. Ein Knoten löste sich und sie stürzte aus acht Metern Höhe ab. Statt bei der Arbeit befindet sie sich nun im Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Arbeit
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?