15.03.06 12:00 Uhr
 2.617
 

Alzheimer: Rätselhafter Zusammenhang

US-Wissenschaftler von der University in Baltimore stellten in einer Studie über 5.000 Personen fest, dass Menschen, die blutdrucksenkende Medikamente einnehmen, weniger anfällig für Alzheimer sind.

Besonders wirksam erscheinen Medikamente, die auf Kalium-sparende Diuretika basieren. Diese Präparate senken das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, um 74 Prozent.

Die Ergebnisse dieser Studie wurden in der „Archives of Neurology“ veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rätsel, Alzheimer, Zusammenhang
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2006 19:36 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: das alzheimer auf einer art multi-infarkt-syndrom basieren könnte, ausgelöst duch hohen blutdruck, hab ich schonmal irgendwo gelesen. aber warum ausgerechnet kalium-sparende diuretika das risiko senken ist sehr seltsam.
Kommentar ansehen
15.03.2006 21:40 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
74 Prozent na ja das ist ja schonmal was: wenigstens nich mal so ein verschwindend geringes ergäbnis wie sonst
Kommentar ansehen
16.03.2006 05:34 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wissenschaftler sind nebenbei Vorstandsmitglieder eines Pharmakonzerns, der Alzheimer-Präparate herstellt... ;-)
Kommentar ansehen
16.03.2006 07:33 Uhr von spin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat jemand einen link zu dieser studie? würde mich mal genauer interessieren....

danke
Kommentar ansehen
16.03.2006 09:14 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: *lol* war ja klar.

Zur News: Hm, dann werde ich wohl nie in den "Genuß" dieses das Alzheimer-Risiko verringernden Medikamentes kommen. Habe sowieso schon zu niedrigen Blutdruck. Oder soll das heißen, Menschen mit niedrigem Blutdruck bekommen von Haus aus seltener Alzheimer? Das wäre eine Erleichterung, habe jetzt schon ein Gedächtnis wie ein Sieb :(.

Gruß
Kommentar ansehen
16.03.2006 14:56 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: Tja, soviel ich weiß gibt es in Deutschland auch restriktive Gesetzte die neulich nur einer Pharmafirma zur Gute kamen ... es war die Firma vom Herrn Dr. Merkel ... :-))
Kommentar ansehen
16.03.2006 22:58 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant! Ist aber wirklich ein komischer Zusammenhang.
Und wann wir das Alzheimer-Risiko gesenkt?

Wenn man niedrigen Blutdruck hat oder wenn man blutdrucksenkende Mittel einnimmt???

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?