15.03.06 11:32 Uhr
 3.851
 

Berlin: Frau an einer roten Ampel überrascht und anschließend vergewaltigt

In Berlin wurde die 32-jährige Babette M. von einem 35-jährigen Konditormeister an einer roten Ampel überrascht und anschließend vor einem Frauengefängnis vergewaltigt. Leute, die vorbei gingen oder auf ihren Balkons standen, halfen der Frau nicht.

Nachdem die Frau gegen 23:15 Uhr ihren Wagen an der roten Ampel stoppte, riss der Mann die Beifahrertür auf, hielt ihr seine Waffe an die Stirn und sagte: "Du bist heute die dritte, die ich vergewaltige".

Die Frau konnte sich nach 40 Minuten aus seiner Gewalt befreien. Als anschließend dann die Polizei eintraf, sagte der Mann "Super, ich bin der Vergewaltiger, den ihr sucht!" Nun wird der 35-jährige Konditormeister verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: piff paff puff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Vergewaltigung, Ampel
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2006 12:04 Uhr von le-nitzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie krank im Kopp muss man sein [nanana.. wer wird denn gleich? BMW320]
.. Kranke Welt, nichmal mehr im eigenen Auto ist man vor solchen Pennern sicher...
Kommentar ansehen
15.03.2006 12:09 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohh mein Gott ist die News schlecht.

Ich war der Meinung das PPPs News schlecht formuliert ist.
Aber als ich dann die Relation zu dem ursprünglichen Artikel in der BZ sah hätt ich 3P fast eine 9 gegeben.

Aber ich entscheide mich lieber dazu keine Bewertung abzugeben. Dagegen ist BILD ja richtig gut.


Begründung:
Ein Blatt das sich selbst "Zeitung" nennt solle wenigstens versuchen eine gewissen Professionalität an den Tag zu legen. Aber einen Text zu verfassen der nicht nur in sehr abgehakten und teils schlecht formulierten Sätzen geschrieben ist, sondern der auch noch vor den meisten Sätzen ein fettgedrucktes "ER" bzw. "SIE" hat ist unter aller Sau.

Das ist weder reisserisch noch besonders "aufsehenerregend" sondern einfach nur schlecht.
Der letzte Satz in der News (am Donnerstag wird ER verurteilt) ist sowieso noch mieser...
1. weiss die BZ gar nicht wann er verurteilt wird
2. weiss die BZ gar nicht ob er verurteilt wird

Wie gesagt. Auch wenn der Autor die ursprüngliche News sogar verbessert hat ist die Basis doch jenseits aller Bewertbarkeit (finde ich).
Kommentar ansehen
15.03.2006 13:02 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja jens: finde ich auch :-((

typischer fall von gespaltenen persönlichkeiten:
"Leute, die vorbei gingen und auf ihren Balkons standen, halfen der Frau nicht"

ich bin ja richtig froh, dass es noch einer so sieht. sonst bekomme ich wieder als einziger die schläge
Kommentar ansehen
15.03.2006 14:52 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie krank im Kopp muss man sein.... um einer Frau in so einer Sitation nicht zu helfen. Man könnte ja die Polizei rufen, zumindest. Die ganzen Zuschauer sollten meiner Meinung nach kräftig Schmerzensgeld an die Dame abdrücken ...

Naja, in Deutschland ist das halt normal ... leider nicht nur in Deutschland ...
Kommentar ansehen
15.03.2006 15:39 Uhr von Jani22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir fehlen die Worte!!! Wenn ich sowas lese weiss ich garnicht mehr was ich dazu noch sagen soll. Erstens einmal über den Mann der meiner Meinung nach einen totalen Schaden hat! Zweitens über die Leute die sich einen Dreck drum kümmern was da geschehen ist, und drittens über die Bild worüber ich mich jetzt garnicht aufregen will! Kurz gefasst ist es alles nicht normal und eine Schande!
Kommentar ansehen
15.03.2006 15:48 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: wird man die "lieben Zeugen" noch nicht mal ausfindig machen können.
Immer das gleiche, nix sehen, nix hören, nix sagen, und das mit den dümmsten Ausreden.
Es verlangt ja niemand, dass sich ein alter Greis todesmutig auf den Täter stürzen soll, aber es wird ja wohl jeder in der Lage zu sein, zu telefonieren oder auch nur Lärm zu machen.
Es gibt einfach keine Ausreden, und diese Wegseher sollten hart bestraft werden.
Kommentar ansehen
15.03.2006 15:50 Uhr von spackenkontrolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Die BZ ist hier als Quelle zugelassen, weil man sonst auch alle anderen Spr1nger-Blätter wie Blöd etc. bannen müßte.

Damit würde hier der gesamte Titten- DirtyCrime- und Boulevardbereich wegbrechen, mit dem sich hier bestimmte Leute täglich mit Punkten zuschütten.
Kommentar ansehen
15.03.2006 17:03 Uhr von TDH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wachen? "(...) vor einem Frauengefängnis vergewaltigt."
Gibts in Frauengefängnissen keine Wachen? Und ich denke mal das eintreffende Polizisten den Schußwaffengebrauch einer solchen Wache garantiert gebilligt hätten. Und selbst nach einer Anzeige und evtl Gerichtsverfahren gegen diese Wache wäre ein Freispruch erwirkt worden. Es heißt doch bei Selbstverteidigung irgendwie so etwas wie: "Schaden bei sich und anderen zu verhindern", oder irre ich mich da?
Kommentar ansehen
16.03.2006 13:00 Uhr von wl1981kenny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hirn bei BZ- Reportern entdeckt: vor kurzem haben amerikanische wissenschaftler bei der Untersuchung von BZ-Reportern Anzeichen von so etwas ähnlichem wie einem Gehirn entdeckt, über die Funktionsweise dieser rudimente ist jedoch noch nichts bekannt!

Diese Schlagzeile hätte mehr Niveau als jede Geschichte, die von BZ und Co rausgebracht wird. Wie so oft bringen diese Schmierenblätter ( die Bild) nur Geschichten, die an Glaubwürdigkeit kaum zu unterbieten sind. Wer sowas glaubt, kann nicht bei Verstand sein, klar kann es sein dass jene Frau, wie leider viel zu viele jeden Tag, vergwaltigt worden ist, aber der Rest dient nur der Befriedigung der geistig minderbemittelten Sensationslust von leider tägl. ca. 2Mio BZ und Bid Lesern, die jene Blätter für Zeitungen halten. Folgendes solltet ihr euch merken:
1. BZ und Bild sind keine Zeitungen (v.a. nicht die Bild)
2. lest lieber eetwas anständiges, wie die Zeit, FAZ, SÜddeutsche usw.
3. glaut nicht alles, was man euch vorsetzt, egal wie die Zeitung (oder ähnliches) heißt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?